Erfolg für Michael Late

Merken
Erfolg für Michael Late

Volksmagier Michael Late alias Michael Späth hat gemeinsam mit seiner Partnerin Claudia die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften geschafft! Bekannt wurde Michael unter anderem durch Auftritte beim Supertalent und auf SAT1. Wir gratulieren herzlich! Wer Michael live erleben möchte – der hat am Donnerstag die einmalige Chance. Dann tritt er im TIL in Pasching auf.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Oscar-Preisträger Christoph Waltz (“Django Unchained”) und Michael Douglas (“Wall Street”) sollen in einer von den Paramount Television Studios produzierten Miniserie demnächst gemeinsam vor der Kamera stehen. Unter der Regie von James Foley (“Fifty Shades Of Grey – Gefährliche Liebe”) soll Waltz den früheren Sowjetpräsidenten Michail Gorbatschow und Douglas den ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan verkörpern, wie das Branchenblatt “Deadline.com” berichtete. Basierend auf Ken Adelmans Roman “Reagan at Reykjavik: Forty-Eight Hours That Ended the Cold War” erzählt die Serie vom historischen Reagan-Gorbatschow-Gipfel 1986 in Island, der den entscheidenden Wendepunkt im Kalten Krieg darstellen sollte. An sich als eher belangloses Treffen geplant, um die Zukunft weiterer Gespräche zu skizzieren, wurde daraus schließlich das Wochenende, “das die Welt verändert hat”, hieß es auf Deadline. Wo und wann die Serie zu sehen sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Zumindest zwei Filme mit Waltz’ Mitwirkung lägen indes in der Schublade: Der frisch fertiggestellte Wes-Anderson-Streifen “The French Dispatch” und freilich der coronabedingt schon mehrfach verschobene James-Bond-Film “Keine Zeit zu sterben”, der nach aktuellem Stand am 31. März nächsten Jahres endlich in die Kinos kommen soll.

Oscar-Preisträger Christoph Waltz spielt Michail Gorbatschow

Mit den Liebhaberfahrzeugen gehts durch Wels Stadt und Land. Dabei müssen knifflige Aufgaben gelöst werden.

Oldtimer Roas

Ehrentag für Oma und Opa wird veranstaltet am 12. November 2020. Dieser Tag eignet sich besonders, um seinen Großeltern zu sagen, wie sehr man sie mag. Großeltern, Großmutter und Großvater bezeichnen in der Generationen-Abfolge die Eltern der Eltern eines Kindes, im Regelfall vier Personen. Sie werden auch Opa und Oma und verniedlichend Omi und Opi genannt. Das Kind wiederum ist ein Enkelkind seiner Großeltern. Die Großeltern werden unterschieden in väterlicherseits und mütterlicherseits. Alle Großeltern, Eltern, Kinder und Enkelkinder einer Person sind in direkter, gerader Linie miteinander verwandt, weil die einen von den anderen abstammen; Großeltern sind rechtlich Verwandte zweiten Grades.

Aufstehen mit WT1

Traurige Nachricht aus der Musikwelt! Roxette Sängerin Marie Fredriksson ist im Alter von 61 Jahren gestorben. 😢

Traurige Nachricht

Einhörner, Superhelden und mittendrin Harry Potter – bei einem Kinderfasching trifft man sie alle. Es wird getanzt, gelacht, gesungen und gespielt und als Draufgabe gibt’s dann den traditionellen Faschingskrapfen. Wir waren in Thalheim und Krenglbach für Sie mit dabei.

Der britische Schauspieler Jeremy Bulloch, der die “Star Wars”-Figur Boba Fett verkörperte, ist tot. Er sei am Donnerstag friedlich eingeschlafen, hieß es in einer Mitteilung auf seiner Webseite. Demnach litt der Schauspieler seit vielen Jahren an Parkinson. Seine Familie sei am Sterbebett in einem Londoner Krankenhaus dabei gewesen. Der dreifache Vater wurde 75 Jahre alt. Sein Management bestätigte dem Filmblatt “Variety” den Tod des Schauspielers. Er habe über 45 Jahre hinweg eine lange und glückliche Karriere gehabt, hieß es. Schauspieler Daniel Logan, der in “Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger” (2002) den jungen Boba Fett spielte, trauerte um seinen Kollegen: “Ich werde nie vergessen, was du mir alles beigebracht hast”, schrieb er auf Instagram zu einem gemeinsamen Foto. Bulloch verkörperte den wortkargen Einzelgänger und Kopfgeldjäger erstmals 1980 in “Das Imperium schlägt zurück” und ein weiteres Mal in “Die Rückkehr der Jedi-Ritter” (1983). In “Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith” (2005) hatte er eine kleine Rolle als Captain Colton. Der Brite wirkte auch in James-Bond-Filmen mit, darunter “Der Spion, der mich liebte” und “Octopussy”, sowie in TV-Serien wie “Doctor Who” oder “Robin Hood”.

Darsteller von Boba Fett aus "Star Wars"-Filmen ist tot