Geisterfahrerin auf Innkreisautobahn bei Wels von PKW- und LKW-Lenker gestoppt

Merken
Geisterfahrerin auf Innkreisautobahn bei Wels von PKW- und LKW-Lenker gestoppt

Wels. Ein PKW-Lenker und ein LKW-Lenker haben Dienstagnachmittag auf der Innkreisautobahn in Wels eine Falschfahrerin bereits nach wenigen Metern ihrer Geisterfahrt gestoppt.

“Eine 67-Jährige aus dem Bezirk Schärding lenkte am 02. März 2021 gegen 15:40 Uhr ihren PKW über die Ausfahrt Wirtschaftspark entgegen der erlaubten Fahrtrichtung und querte anschließend die Richtungsfahrbahn Suben der Innkreisautobahn. Anschließend setzte sie die Fahrt am linken Fahrstreifen circa 250 Meter in die falsche Richtung fort. Bei Straßenkilometer 11,5 wurde die Geisterfahrerin von einem weiteren Lenker zum Anhalten gezwungen. Ein nachkommender LKW-Lenker erkannte die gefährliche Situation und “sperrte” mit seinem Fahrzeug die Fahrstreifen der Autobahn, sodass die Lenkerin folglich umdrehen konnte. Die Polizei wurde verständigt, die Lenkerin wird angezeigt”, berichtet die Polizei.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Auto ist Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall in Fischlham (Bezirk Wels-Land) von der Straße abgekommen und in einem Maisfeld gelandet.

Auto bei Verkehrsunfall in Fischlham im Maisfeld gelandet

Die Feuerwehr stand Mittwochvormittag nach einem Motorrollerunfall in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Verkehrsunfall mit Motorroller in Thalheim bei Wels

Sie gilt als Geheimtipp und zugleich Auftakt der Saison. Denn wenn der Schnee schmilzt und der Frühling grüßen lässt, dann steigt auch die Vorfreude auf die kommende Mostkostsaison. Und den Anfang macht heuer das MostSpecktakel in Steinhaus, wo wir auf einen neuen Modedrink gestoßen sind. Was heute noch der Hugo ist, könnte schon bald der Mosterol sein…

Das örtliche Rote Kreuz und die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stadtgemeinde wurden letzte Woche vom Land Oberösterreich von der Teststraße Marchtrenk abgezogen. Die Stadtgemeinde Marchtrenk – die die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung gestellt hat – wurde in diese Entscheidung aber nicht eingebunden.

Ärger über Teststraßen-Reduktion in Marchtrenk

Vergessen sie Hip Hop, Metal oder Rock. „In“ ist derzeit Blasmusik. Ja richtig gehört – Blasmusik. Eine Musik, längst nicht mehr nur für die ältere Generation – wie auch die Jam Night der Blasmusik in Marchtrenk zeigt.