Gerichtsverhandlung nach Unfall mit zwei Todesopfern in Buchkirchen endet mit Diversion

Merken
Gerichtsverhandlung nach Unfall mit zwei Todesopfern in Buchkirchen endet mit Diversion

Wels/Buchkirchen. Nach einem folgenschweren Verkehrsunfall mit zwei Toten stand Dienstagvormittag eine 63-jährige Autolenkerin in Wels vor Gericht. Die Frau verlor beim Unfall ihren Mann sowie ihre Schwiegermutter.

Die Frau lenkte am Nachmittag des 01. September 2019 ihr Auto durch ein Waldstück in Buchkirchen, als es zu dem folgenschweren Unfall kam. Das Auto kam von der Straße ab und krachte gegen einen Baum. Die Folgen des Unfalls waren fatal. Für ihren 58-jährigen Ehemann kam leider jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Vier Tage später erlag auch die am Beifahrersitz mitfahrende 90-jährige Schwiegermutter der PKW-Lenkerin im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.
Am Dienstag stand die Unfalllenkerin vor Gericht, es kam eine Diversion mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.000 Euro und zusätzlich 200 Euro Verfahrenskosten zu Stande. Laut Gericht soll die Frau die Diversion angenommen haben.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Österreichs größte Messe für Camping und Caravaning bietet alles was das Camperherz höher schlagen lässt! Vom 16.-20.10.2019 ab 10:00 in der Messe Wels.

Caravan Salon Austria 2019

Prinzessinnen, Prinzen, ein Ball und Ballkleider…. Was braucht ein Märchen noch ? Genau , einen Schurken. Und dieser gemeine Schurke war am Ball des Brucknergymnasiums Timo Weickinger, der den armen Maturanten mit dem Mikrofon in die Quere kommt.

Die Feuerwehr wurde Donnerstagabend zu einem Brand in einer Küche in einem Wohnhaus im Welser Stadtteil Neustadt alarmiert.

Küchenbrand in einem Haus in Wels-Neustadt sorgt für Einsatz der Feuerwehr

Die Reste eines Luftballons in einer Hochspannungsleitung haben Donnerstagvormittag einen Einsatz der Feuerwehr in Wels-Schafwiesen ausgelöst.

Luftballon in Hochspannungsleitung: Drehleiter-Einsatz der Feuerwehr in Wels-Schafwiesen

Österreich befindet sich seit Dienstag im zweiten Lockdown. Und das heißt auch – der Handel hat geschlossen. Fünf Wochen vor Weihnachten – eine Hiobsbotschaft für die Welser Innenstadtkaufleute. Um deren Existenz sich auch die Politik Sorgen macht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner