Großangelegte Suchaktion nach abgängigem demenzkranken Mann in Marchtrenk

Merken
Großangelegte Suchaktion nach abgängigem demenzkranken Mann in Marchtrenk

Marchtrenk. In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) lief am Montagabend eine große Suchaktion nach einem abgängigen, demenzkranken Mann. Feuerwehr, Such- und Rettungshunde sowie die Polizei standen im Einsatz.

Der 79-Jährige soll seit dem frühen Nachmittag abgängig sein. Drei Feuerwehren, Such- und Rettungshunde, die Polizei samt Hubschrauber und Diensthunden stand im Sucheinsatz.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

343.000 Tonnen Abfall. Die Energie AG Oberösterreich schafft es jedoch aus unserem Müll, Energie und Fernwärme zu machen. Nun wird das Verwaltungsgebäude in Wels ausgebaut und die zentrale durch die Energie AG Umwelt Service konzentriert. Ein weiterer Baustein zur Stärkung des Witrschaftsraums.

Bereits über 10.000 Besucher – darunter 7.000 Kinder und Jugendliche – konnten bereits ihre Kurven am Welser Eistrapez ziehen. Täglich hat die 600 m² Open-Air-Eisfläche von 10:30 Uhr bis 18:00 Uhrdurchgehend geöffnet. Aufgrund der großen Beliebtheit wird das Eistrapez nun bis Ende Februar verlängert – mit beschränkter Besucheranzahl von 60 Personen, 2 Meter Abstandsregeln, Stunden-Tickets und umfassenden Sicherheitsmaßnahmen, wie der Maskenpflicht am Eis. Alle Infos unter www.wels.at/eistrapez

Eistrapez geht in die Verlängerung

Erster Zivildiener – Steigende Einsatzzahlen, stetig wachsende Aufgabenbereiche und eine pulsierende Stadtentwicklung machten es notwendig auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Marchtrenk einen Zivildiener einzusetzen. Neben den klassischen Bereichen wie dem Roten Kreuz, dem Bezirksalten- und Pflegeheim oder den Kindergärten, profitieren seit Februar auch die Florianijünger von den Vorteilen eines Zivildieners. Mit Christoph Eigenstuhler (20) konnte für den ersten Turnus ein inMarchtrenk wohnhafter Tiefbauer gewonnen werden. Obendrauf ist er bereits seit 2012 Mitglied der Feuerwehr und kann somit sein Hobby mit der Verpflichtung einen Wehr- bzw. Zivildienst zu leisten kombinieren. Bürgermeister Paul Mahr ist sichtlich stolz, dass seine Feuerwehr, neben dem Landesfeuerwehrkommando in Linz, zu einer der wenig Zivildienststellen in Oberösterreich zählt. Kommandant ABI Thomas Fraungruber freut sich auf die Unterstützung in den kommenden 9 Monaten, welche neben dem klassischen Einsatzdienst vor allem in der Systemerhaltung liegen. Weiters wird Zivildiener Eigenstuhler auch den hauptamtlichen Kameraden Jürgen Köhrer bei der Sanierung und Renovierung des Feuerwehrhaus unterstützen.

Zivildiener bei der Feuerwehr Marchtrenk

Michael Wipplinger (Obmann Welser Kaufmannschaft) im Talk.

Ein Auto ist in der Nacht auf Donnerstag in Lambach (Bezirk Wels-Land) in die Traun gestürzt. Die Lenkerin konnte sich offenbar selbst retten. Einsatztaucher der Feuerwehr mussten den Beifahrer aus dem Unfallfahrzeug befreien.

Auto samt Insassen bei Lambach in die Traun gestürzt