Jahresrückblick 2019 – Fasching

Merken
Teilen auf:
Kommentare:
  1. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    super

  2. Christine Novak sagt:

    😃

  3. Manuela Rittenschober sagt:

    🥳

  4. Christl Karlsberger sagt:

    😀

  5. Fritz Karlsberger sagt:

    😀

  6. Jörg Panagger sagt:

    😄

  7. Elke Hinterberger sagt:

    🥳🥳🤠🥳🥳

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Brand im Gebäude einer Bildungseinrichtung beziehungsweise der Wirtschaftskammer in Wels-Innenstadt hat Freitagabend zu einem größeren Einsatz geführt.

Großeinsatz bei Brand in einer Bildungseinrichtung in Wels-Innenstadt

🐝Bienenwachstücher eignen sich als Ersatz für Frischhaltefolie, als Abdeckung von Schüsseln uvm. Die Tücher haben antibakterielle Eigenschaften, werden nur kurz mit klarem Wasser gespült und können immer wieder verwendet werden.🐝 Wir haben für euch einen Workshop in Marchtrenk organisiert, bei welchem ihr selber Bienenwachstücher herstellen könnt. 🥳 Am Freitag 21.2. wird ab 19 Uhr im Stadtamt gebastelt. Mitnehmen müsst ihr nur euer eigenes Bügeleisen (keine Sorge es bleibt heil 😉) und einen kleinen Materialbeitrag von 10€. Gebastelt wird unter professioneller Anleitung und es gibt auch viele Infos zu NatürlichERleben abseits des Bienenwachstuches! Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Abend mit euch 🤩

Bienenwachstücher

Ein tödlicher Verkehrsunfall mit einem Fußgänger ereignete sich Freitagnachmittag in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land). Für den 83-jährigen Pensionisten kam leider jede Hilfe zu spät.

Fußgänger (83) in Gunskirchen von Klein-LKW erfasst und tödlich verletzt

Bäume leisten vor allem in einer Stadt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur natürlichen Kühlung. 👍💚 Seit mehreren Jahren pflanzt unsere Stadtgärtnerei ausschließlich “klimafitte” Arten wie Linden, Ahorne und Birken. Das Ziel 🎯ist es den Welser Baumbestand langfristig klimafit zu machen. 🌳🌦🍃🌞🌲 ℹ️ TIPP: Habt ihr gewusst, dass es einen Überblick über alle im Eigentum der Stadt Wels befindlichen Bäume gibt? In unserem Baumkataster im digitalen Stadtplan seht ihr jeden einzelnen Baum inkl. Zusatzinformationen 👉 wels.map2web.eu > Inhaltsverzeichnis > Energie und Umwelt > Baumkataster

Die Frage, ob sie brav waren, dürfen Kinder dem Nikolaus am 06. Dezember 2020 beantworten. An diesem Festtag wird dem Heiligen Bischof Nikolaus von Myra gedacht, der als Wohltäter der Kinder verehrt wird. Der Nikolaustag ist ein christlicher Gedenktag, der von vielen Kirchen weltweit begangen wird. Heute ist der Nikolaus vor allem als Geschenkebringer bekannt. Der Nikolaustag wird weltweit gefeiert, ist aber kein gesetzlicher Feiertag. Lediglich in Spanien fällt er auf den arbeitsfreien Tag der Verfassung und in Finnland findet zeitgleich der Nationalfeiertag statt. In Luxemburg gibt es zu Nikolaus mehr Geschenke als zu Weihnachten und Kinder der Vor- und Grundschulen haben schulfrei. Viele der regional sehr unterschiedlichen Brauchtümer am Nikolaustag entstanden aus den Legenden des Heiligen Nikolaus. Dazu zählt auch die an Kinder gerichtete Frage, ob sie brav und fromm waren. Nikolausbesuche sind weit verbreitet. Dazu verkleidet sich beispielsweise ein Verwandter als Nikolaus und besucht die Kinder. Je nach Region wird er von seinem Gehilfen Knecht Ruprecht begleitet. Am Vorabend zum Nikolaustag ist es Brauch, dass Kinder einen Schuh, Stiefel oder Teller vor die Haustür stellen. Dieser wird über Nacht dann vom Nikolaus mit kleinen Gaben gefüllt, zum Beispiel mit Nüssen, Mandarinen, Äpfeln und Schokolade. Die Volkslieder “Lasst uns froh und munter sein” und “Sankt Nik’laus komm in unser Haus” werden Nikolaus zu Ehren gesungen. Der Nikolaustag ist außerdem Anlass, das erste Weihnachtsgebäck zu backen. Besonders mit dem Nikolaus verknüpft ist Spekulatius, da der Heilige Nikolaus auch “Spekulator” genannt wurde.

Aufstehen mit WT1