Jazzbrunch Marchtrenk

Merken
Jazzbrunch Marchtrenk

Das gemütliche „Jazzen“ für den guten Zweck geht heuer in die nächste Runde! Am Samstag 19. Oktober trifft man sich ab 10:00 Uhr im OZON Marchtrenk. Neben Sängerin Tamara Reisinger, die für ihre bezaubernden Pop-, Rock- und Country Interpretationen bekannt ist und hier ihr Comeback nach der Babypause feiert, dürfen wir die Welser Post- Grunge Band Vertilizar begrüßen. Mit ihren facettenreichen Rock-Klängen zählt Vertilizar in der heimischen Rock-Szene zu DEN Aushängeschildern der Stunde und garantiert einen Jazzbrunch der etwas anderen Art.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wie hat das Welios performed im Jahr 2016?

Mit dem heutigen 22. Dezember beginnt der astronomische Winter. Denn dieses Datum steht 2019 für die sogenannte Wintersonnenwende und den kürzesten Tag bzw. die längste Nacht des Jahres. Sonnenwenden bzw. Sonnwenden (lat. solstitium – dt. Stillstand der Sonne) bezeichnen ein astronomisches Phänomen, bei dem die Sonne im Laufe des Jahres den größten nördlichen oder südlichen Abstand zum Himmelsäquator der Erde erreicht. Ab diesem Zeitpunkt kehrt unser Mutterstern aufgrund der Schiefe der Ekliptik seine Deklinationsbewegung aus Sicht der Erde um und nähert sich dem Himmelsäquator wieder an. Vor diesem Hintergrund wird auch deutlich, weshalb man hier in der Antike bildreich auch vom Stillstand der Sonne gesprochen hat. Diese maximale Deklination erreicht die Sonne genau zwei Mal pro Jahr: einmal nördlich und einmal südlich des Himmelsäquators, woraus sich dann die Bezeichnungen Sommersonnenwende und Wintersonnenwende ergeben. Nord- und Südhalbkugel verhalten sich diesbezüglich allerdings spiegelverkehrt. D.h. wenn auf der Nordhalbkugel der Winter beginnt, bereitet sich die südliche Hemisphäre auf den Sommer vor. Im Detail ergibt sich daraus für die hiesige Nordhalbkugel folgende kalendarische Verortung: Sommersonnenwende: Am 20., 21. oder 22. Juni erreicht die Sonne ihren mittäglichen Höchststand über dem Horizont. Sie markiert in vielen Ländern der Nordhalbkugel zugleich auch den astronomischen bzw. kalendarischen Sommerbeginn. Wintersonnenwende: 21. oder 22. Dezember. Die Sonne erreicht über der nördlichen Hemisphäre den niedrigsten Mittagsstand über dem Horizont und entsprechend gilt dieser Zeitpunkt als astronomischer Beginn des Winters. Die Sonnenwenden gehören damit zu insgesamt vier Ereignissen, die Wendepunkte im astronomischen Jahr markieren. Neben den beiden zuvor genannten Phänomenen gibt es in diesem Kontext auch noch die sogenannten Tag-Nacht-Gleichen. Sie bezeichnen den Beginn des astronomischen Frühlings (um den 20. März) und des Herbstes (um den 23. September). Alle vier Ereignisse verteilen sich auf jeweils ein Quartal unseres Kalenders, wobei die terminlichen Abweichungen durch den Umstand bedingt sind, dass jedes Sonnenjahr ca. 6 Stunden länger als die 365 Tage des Kalenderjahres ist und man durch diese Wechsel eine Angleichung schaffen wollte.

Guten Morgen!

“Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen”, schreibt Chris Lohner auf Facebook, hat es sie erwischt. “Sehr erschöpft” sei sie, teilt sie in dem Posting mit: “Muss bald besser werden.” Sie sei zwar zuhause und gut betreut. Dennoch ist die Infektion mit dem Coronavirus “das Schlimmste, das mir bis jetzt in meinem Leben passiert ist!” Sie schlafe viel und fühle sich erschöpft, berichtet die beliebte Moderatorin dann: “Es ist die schrecklichste Krankheit, die ich kenne.”Bisher galt die 77 Jahre alte  Moderatorin mit der markanten Stimme, die bis heute alle Zugverbindungen der ÖBB einspricht, als unverwüstlich. Ab 1973 war sie als Sprecherin und Moderatorin beim ORF tätig, stand in ihrer langen öffentlichen Karriere auch häufig auf der Bühne und erschrieb sich mit Büchern wie “Ich bin ein Kind der Stadt, “Wolllust” und “Jung war ich lang genug” auch als Autorin eine begeisterte Fangemeinde. Seit 2001 engagiert sich die Wienerin mit dem unverkennbaren roten Pagenkopf für die Hilfsorganisation “Licht für die Welt” und für den WWF Österreich. Derzeit müssen natürlich alle Engagements ruhen. Lohner freut sich aber über “Genesungswünsche”, wie sie auf Facebook schrieb.

Chris Lohner hat Corona: "Das Schlimmste, das mir im Leben passiert ist"

Aktuelle Freizeittipps aus Wels und Umgebung! Vom Car Cinema Wels bis zu Kollaterale und Studio17 .

Wochenhighlights in Wels

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 32-Jährigen Körperverletzung, Drogenbesitz und Verstöße gegen das Waffengesetz vor. Der Hamburger Rapper Gzuz muss ein Jahr und sechs Monate ins Gefängnis. Das hat das Amtsgericht Hamburg am Dienstag entschieden. Dem Frontmann der Hip-Hop-Gruppe 187Strassenbande werden unter anderem Verstöße gegen das Waffengesetz, Drogenbesitz und Körperverletzung vorgeworfen. Unter anderem soll der 32-Jährige einer jungen Frau, die ein Selfie mit ihm machen wollte, mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen haben. Mehrfach strafrechtlich belangt Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe in Höhe von einem Jahr und zwei Monaten ohne Bewährung beantragt. Sein Verteidiger Christopher Posch hatte gefordert, den Angeklagten in allen Anklagepunkten freizusprechen. Der 32-Jährige Musikstar war bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten, unter anderem wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

Hamburger Rapper Gzuz muss eineinhalb Jahre ins Gefängnis