Jubiläumsspiel - Viktoria Marchtrenk vs. LASK

Merken

Was haben Musiker Bryan Adams, Komikerin Hella von Sinnen und Designer Michael Kors gemeinsam? Sie alle feiern heuer ihren 60 Geburtstag. So wie auch der Fußballverein Viktroia Marchtrenk, der 1959 gegründet wurde. Beim Jubiläumsspiel wird gegen einen besonderen Gegner gespielt – den Lask. Und wir waren mit dabei.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. kerstin ecker sagt:

    ⚽⚽⚽

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Gleich zwei Raiffeisen FLYERS sind im Team der Runde vertreten! 🤩💪

2 Raiffeisen Flyers Wels Spieler in den Top Ten

Ab heute übernimmt die Firma WEMS im Auftrag des Landes OÖ den Betrieb der Teststraße im FullHaus Marchtrenk. Dadurch ändern sich die Öffnungszeiten. ‼️NEUE ÖFFNUNGSZEITEN‼️ Montag – Sonntag 8:00 – 12:30 // 13:00 – 17:00 Uhr Die Teststraße hat auch an Feiertagen geöffnet. Mitte nächster Woche wird es noch eine Änderung zur Verbesserung der Randzeiten (Montags Früh- und Abendstunden) geben. Der Ablauf bleibt unverändert und die Anmeldung erfolgt weiterhin unter www.oesterreich-testet.at An dieser Stelle wollen wir den vielen freiwilligen Helfern danken, welche den Betrieb unserer Teststraße in den letzten zwei Monaten überhaupt erst möglich gemacht haben. Danke für euren Einsatz!

Teststraße Marchtrenk

Eine schwerverletzte Person forderte Freitagnachmittag ein Auffahrunfall zwischen einem PKW und einem Kleintransporter auf der Wiener Straße bei Marchtrenk (Bezirk Wels-Land).

Auffahrunfall auf Wiener Straße in Marchtrenk fordert eine schwerverletzte Person

Die Raiffeisen FLYERS Wels verlieren ihr Heimspiel gegen den SKN St.Pölten Basketball mit 87:88. Nach einer zwischenzeitlichen +18 Führung, geben die Welser die Partie in der zweiten Halbzeit aus der Hand. Alleine im letzten Viertel unterliegen die Raiffeisen FLYERS den Niederösterreichern mit 12:27 Punkten. Beste Scorer der Welser: DeLaney 21, Ray 17, Lamesic 16, Jackson 15 Foto: Uwe Winter

Raiffeisen Flyers Wels Heimspiel

Bevor die Rennserie in Kroatien für das Team Felbermayr Simplon weitergeht wird heute noch einmal trainiert. Doch davor wird gemeinsam mit den Betreuern noch eine Besprechung abgehalten, damit der Tag glatt abläuft.

Letzte Teambesprechung

Beim insgesamt 6. Rennen der ÖRV- eCycling Liga Austria schaffte Moran Vermeulen erneut das Podest: Der Radprofi des Team Felbermayr Simplon Wels verpasste den Sieg nur knapp und belegte beim virtuellen Kriterium über 30,5 Kilometer Minuten den ausgezeichneten 2. Platz. Der 23jährige Felbermayr-Radprofi absolvierte das Rennen wieder auf dem Rollentrainer und sprintete in einer siebenköpfigen Spitzengruppe nach 37:21 Minuten auf das Podest. “Ich befinde mich gerade im Saisonaufbau für die Straßen-Radsportsaison 2021. Nach intensiven Trainingswochen auf dem Rennrad bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden”, so Moran Vermeulen.

Podestplatz für Felbermayr-Radprofi Moran Vermeulen