Keine Welser Tore in der Regionalliga

Merken
Keine Welser Tore in der Regionalliga

WSC HOGO Hertha muss leider die Tabellenspitze nach einem Spieltag wieder abgeben. Mit 0:2 verliert man im letzten Heimspiel der Hinrunde gegen Allerheiligen. Der FC Wels kann hingegen den Abwärtstrend stoppen und erreicht im Innviertel gegen die Jungen Wikinger ein 0:0.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Cüneyt Togay sagt:

    Schade 😥

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Playoffeinzug – oder große Enttäuschung. Am Mittwochabend gab es für die Flyers ein echtes Finalspiel. Mit einem Sieg gegen Titelfavorit Klosterneuburg, können die Welser aus eigener Kraft die Playoffteilnahme fixieren. Doch bei einer Niederlage muss man auf einen Ausrutscher der Konkurrenz hoffen.

Sport ist wichtig, auch für die Kleinsten. Beim Ugotchi Bewegungsfest haben Kinder von 6-10 Jahren die Möglichkeit sich bei diversen Stationen zu beweisen, der Spaß steht natürlich im Vordergrund. Sackhüpfen, Hindernislauf, Seilspringen, Weitwurf und vieles mehr, das alles heute am Sportplatz in Buchkirchen.

Ugotchi Bewegungsfest in Buchkirchen

Der italienische Sprinter vom Team Felbermayr Simplon Wels sicherte sich beim ersten Airport Race in Graz den zweiten Platz!

2.Platz für Filippo Fortin

Liebe Vereinsmitglieder! Wir freuen uns, euch den neuen Termin für die Jahreshauptversammlung bekanntgeben zu können. Sie findet schon am Freitag, 3. Juli 2020 statt. Im Anhang die offizielle Einladung dazu! https://bit.ly/3hGSvuX

Welser Turnverein

Filippo Fortin sprintete auf der 4. Etappe der internationalen Radrundfahrt Dookola Mazowsza (UCI 2.2) in Polen auf das Podest. Der Italiener im Felbermayr-Team wurde auf dem 166 Kilometer langen Teilstück mit Start und Ziel in Kocienice von seinen Teamkollegen ideal in Position gebracht und schaffte im Massensprint den hervorragenden 2. Platz. Bei der heutigen letzten Etappe war ein Rundkurs fünfmal zu absolvieren. Da das Streckenprofil keine schwereren Steigungen aufwies, kam es zum erwarteten Showdown im Massensprint. „Pippo“ Fortin musste sich dabei nur Felix Groß vom Team Deutschland geschlagen geben. „Wir sind mit der Rundfahrt zufrieden, obwohl auf der 3. Etappe noch mehr drin gewesen wäre. Ganz wichtig war es für unser Team, wieder einmal echtes Rennfeeling zu erleben“, so Rennsportleiteer Andreas Grossek in einem ersten Resümee.

2. Platz für Filippo Fortin bei Rundfahrt in Polen

Am Freitagabend 4.10.2019 fand in der 11. Runde der Regionalliga Mitte das Welser Stadtderby zwischen dem FC Wels und dem WSC HOGO Hertha Wels statt. Und am Ende gab es für den FC eine richtige Packung: Nach 90 Minuten stand ein 1:6 auf der Anzeigetafel.

Welser Stadtderby: WSC HOGO Hertha fertigt den FC Wels ab