Komplizierter Einsatz nach Stille-Post-Geschichte über Sichtung einer Giftschlange in Marchtrenk

Merken
Komplizierter Einsatz nach Stille-Post-Geschichte über Sichtung einer Giftschlange in Marchtrenk

Marchtrenk. Eine Nachricht über eine giftige Schlange hat Dienstagvormittag für Aufregung in Kindergärten und einer Schule in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) gesorgt.

Die Feuerwehr wurde anfangs zu einem Kindergarten und dann zu einer Schule alarmiert, weil dort scheinbar eine giftige Schlange gesichtet worden ist. Die Verantwortlichen am Einsatzort wussten dann aber nichts von einer Giftschlange, kannten aber bereits die Geschichte über die Schlangensichtung, die – ihrer Informationen nach – aber bereits am Vortag oder am Wochenende gewesen sein sollte. Zwischenzeitlich wurden mehrere Kindergärten kontrolliert, beziehungsweise die Verantwortlichen befragt.
Die Polizei wurde zur weiteren Nachforschung der diesbezüglichen Meldungen hinzugezogen.

Vorerst gab es aber keine näheren Hinweise.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Für Sonntag, 19. Dezember, ist in Linz die nächste große Demo von Corona-Maßnahmengegnern angemeldet worden. Damit nach dem Lockdown-Ende in Oberösterreich das Weihnachtsgeschäft an dem ausnahmsweise verkaufsoffenen Sonntag für den Einzelhandel nicht durch den Protestzug behindert wird, ist für ihn die Landstraße tabu. Darauf verständigten sich Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) und die Polizei.

Keine Corona-Demos auf Linzer Landstraße am Wochenende

Für erhebliche Behinderungen im dichten Nachmittags- beziehungsweise Abendverkehr sorgte Mittwochnachmittag ein Auffahrunfall auf der Wiener Straße bei Gunskirchen (Bezirk Wels-Land).

Stau nach Auffahrunfall im dichten Nachmittagsverkehr auf der Wiener Straße bei Gunskirchen

Rezepte: Bärlauch Öl Olivenöl Parmesan Salz Nudeln Garnelen Karotten

Die Feuerwehr stand Montagmittag bei einem Brand in einer Autowerkstätte in Wels-Waidhausen im Einsatz. Der Brand konzentrierte sich auf den Bereich der Absaugung einer Lackiereinrichtung.

Brand in einer Autowerkstätte in Wels-Waidhausen

Am 20 März hat er offiziell begonnen. Der Frühling. Aber nicht nur wir Menschen können das warme Wetter kaum erwarten, auch die Tiere im Zoo Schmiding sind sond in Frühlingsstimmung. Die ersten Jungtiere verzaubern bereits die Besucher. Allen voran der kleine Giraffenbulle Kiano.

Auch die Kultur stand nicht still. Im Museum Angerlehner, in der Galerie die Forum oder auch unter freiem Himmel fanden Vernissagen statt. Und der Kornspeicher in nur wenigen Wochen neu saniert und ist nun eine der neuen Adresse für Kleinkunst.