Lenker unverletzt: Auto bei Unfall auf der "Umfahrung Lambach" überschlagen

Merken
Lenker unverletzt: Auto bei Unfall auf der "Umfahrung Lambach" überschlagen

Edt bei Lambach/Lambach. Unverletzt überstand am späten Samstagabend ein Autolenker einen Fahrzeugüberschlag auf der sogenannten “Umfahrung Lambach”.

Der Unfall ereignete sich auf der Wiener Straße, im Bereich der sogenannten “Umfahrung Lambach” unmittelbar an der Gemeindegrenze zwischen Edt bei Lambach und Lambach (Bezirk Wels-Land). Ein Autolenker verlor aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Straße ab und überschlug sich im Bereich der Straßenböschung. Das Auto wurde bei dem Unfall schwer beschädigt, der Lenker blieb unverletzt. Die Feuerwehr stand bei den Aufräumarbeiten im Einsatz. Ein Abschleppdienst führte die Fahrzeugbergung durch.

Die Wiener Straße war im Bereich der sogenannten “Umfahrung Lambach” zwischen Neukirchen bei Lambach und Edt bei Lambach gesperrt, die Umleitung erfolgte durch Lambach und die Gmundener Straße.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Autos, Bier und Männergespräche – so sieht ein reiner Männerabend an einem Montag aus. Frauen müssen da ausnahmsweise mal zuhause bleiben. Warum? Das erfahren Sie jetzt.

Le Mans 66 - WT1 Kinoevent

Was haben wohl eine gelernte Köchin, Jazz-Musiker Joe Zawinul und das alljährliche That Swing Konzert gemeinsam? Tja, die Köchin durfte für den österreichischen Musiker kochen und der wiederum inspirierte sie dazu, Saxophon zu spielen. Und heute, in ihrer Pension ist Regina Huber ein Mitglied der Big Band That Swing und lässt die Musik der 20er und 30er Jahre hoch leben.

Mittwoch, 11. Dezember, KulturRaum Trenk.S, Kulturplatz 1, Marchtrenk Beginn jeweils zur vollen Stunde 15.00, 16.00 und 17.00 Uhr.

Braco und sein stiller Blick

Peter Handke wurde am 6. Dezember 1942 im Kärntner Griffen geboren. Mit seinen ersten Werken erlangte er rasche Bekanntheit. Der vielfach ausgezeichnete Autor lebt seit fast 30 Jahren in Frankreich in einem Vorort von Paris. Er erhält den für dieses Jahr vergebenen Preis “für ein einflussreiches Werk, das mit sprachlicher Genialität die Peripherie und die Spezifizität der menschlichen Erfahrung untersucht”, so die Begründung der Akademie. Bei der Verkündung wurde sowohl auf sein Werk als Prosaautor als auch als Dramatiker hingewiesen.   Foto: Matthias Cremer

Österreicher gewinnt Literatur-Nobelpreis

Gleich mehrere Unfälle haben sich Freitagabend auf der Wiener Straße in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) ereignet. Ein größerer Blechsalat war die Folge.

Blechsalat nach Unfallserie auf Wiener Straße bei Marchtrenk

Mehr Grünraum und mehr Sicherheit – rund um diese beiden zentralen Themen drehte sich die letzte Sitzung des Welser Gemeinderates. Nach der längsten des Jahres, folgte jetzt die kürzeste. Mit zwei markanten Beschlüssen – dem neuen Traunplatz in der Schafwiesen und der Unterkunft für die Polizeischüler.