LKW verlor Ziegelsteine mit integrierter Wärmedämmung auf Innviertler Straße bei Krenglbach

Merken
LKW verlor Ziegelsteine mit integrierter Wärmedämmung auf Innviertler Straße bei Krenglbach

Krenglbach. Unmittelbar nach dem Aufladen hat ein LKW Freitagnachmittag auf der Innviertler Straße bei Krenglbach (Bezirk Wels-Land) einen Teil Ladung – Ziegelsteine mit integrierter Wärmedämmung – verloren.

Der LKW ist nach dem Aufladen der Ziegelpaletten in einem nahegelegenen Ziegelwerk in Fahrtrichtung Wels unterwegs gewesen, als einen Teil der Ladung auf die Straße gestürzt ist. Nachkommende Fahrzeuglenker alarmierten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr räumte zwei Anhängerladungen voll mit beschädigten Ziegelsteinen und Dämmmaterial von der Fahrbahn und reinigte anschließend die Straße. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem LKW ein und konnte diesen offenbar in weiterer Folge anhalten.

Der Verkehr auf der Innviertler Straße wurde im Bereich der Einsatzstelle abwechselnd vorbeigeleitet. Durch den dichten Nachmittagsverkehr kam es zu erheblichen Verzögerungen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Österreich hat eine neue Regierung. Und es ist eine Premiere. Diese Woche wurde die erste Regierung aus ÖVP und den Grünen angelobt. Wir haben die Welser Reaktionen darauf eingefangen.

Tödlich endete Donnerstagfrüh eine folgenschwere Kollision zwischen LKW und PKW auf der Innviertler Straße an der Gemeindegrenze zwischen Buchkirchen und Krenglbach (Bezirk Wels-Land).

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Auto und LKW auf der Innviertler Straße bei Krenglbach

Ein Ort für Streaming, Filmproduktionen und Fernsehexperimente. Eine Bühne für die regionale Kulturszene. Das ist das Studio 17 im Welser Mediekulturhaus. Neben einer Reihe von Eigenproduktionen steht es auch für Fremdproduktionen und als Medienlabor zur Verfügung.

Während die Einsatzkräfte Freitagabend gerade bei einem Verkehrsunfall im Einsatz standen, kam es nur rund 800 Meter weiter zu einer Messerattacke auf einer Raststation in Wels-Puchberg.

Messerattacke auf einem Rastplatz in Wels-Puchberg - Tatverdächtiger LKW-Lenker von Polizei gestoppt

Die Welser Tischtennisherren sorgten vor dem Jahreswechsel für landesweite Schlagzeilen. Der Grund – Supertalent Julian Rzihauschek. Der 12-jährige debütierte in der CL und holte sich sogar einen Sieg. Mittlerweile ist er aber wieder in der 2. Liga aktiv – die erste Garde ist nach der Corona-Quarantäne wieder spielberechtigt. Und traf am Wochenende im OÖ Derby auf SPG Linz.