Marchtrenk - “Bund lässt Gemeinden im Stich”

Merken

Paul Mahr (Bürgermeister Marchtrenk) im Gespräch.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. svensson ebacher sagt:

    Paul Mahr <3

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Als Künstler darf man sich schon so einiges erlauben. Zum Beispiel durch die dunkle Nacht geistern und sich einfach in ein fremdes Bett legen. Der Nino aus Wien kann darüber mehr erzählen, der war zu Gast im Schlachthof und hat mit uns geplaudert.

Erfülle einen Futterwunsch Auf einem Areal von ca. 18 ha versorgen wir mehr als 300 familienlose Tiere und bietet ihnen ein Zuhause auf Lebenszeit. Die Versorgung der Tiere sowie die Sicherstellung der täglichen Futterkosten (davon rund 900 kg Heu pro Tag), Tierärztliche Versorgung etc. gelingen nur mit Hilfe von Sponsoren, freiwilligen Helfern, Futterspenden, Tierpatenschaften und Veranstaltungen. Auch uns hat die Corona-Krise sehr getroffen uns fehlen sämtliche Einnahmen von Veranstaltungen und auch die Beendigung einiger Patenschaften blieben uns leider nicht erspart. Darum haben wir uns heuer dazu entschlossen, bis zu Weihnachten 24.12.2020 für Heu Spenden zu sammeln. Wir freuen wir uns über jeden Betrag ganz egal wie hoch Jeder Euro zählt

Woesmayrgut

Geschichten aus den Spelunken des Mississippi-Delta oder den dunklen Seitengassen Chicagos, von Kleinkriminellen, Vagabunden und Schwerenötern, gepackt in Musik aus dem weiten Feld zwischen Blues, Folk, Jazz und Rock und mit viel Gefühl für Sprache in oberösterreichischer Mundart so erzählt, dass sie genauso gut auch beim Wirt um’s Eck passiert sein könnten – der Weitergabe dieser Geschichten haben sich Willy Extra verschrieben. Am 24.10.2019 um 20:00 im Alten Schlachthof Wels.

Willy Extra
EVENT-TIPP
Merken

Willy Extra

zum Beitrag

Alle Jahre wieder – kommt nicht nur das Christkind sondern auch der WT1 Jahresrückblick. 2020 war ein Jahr, das turbulenter nicht sein hätte können. Im Februar erreicht ein neuartiges Virus auch Österreich und plötzlich ist nichts mehr so wie es einmal war. Nun leben wir die neue Normalität, Masken, Babyelefanten und Absagen prägen unseren Alltag. Auch wenn viele großartige Veranstaltungen abgesagt werden mussten, haben uns einige Stars besucht und so manche schöne Feste konnten wir trotzdem feiern und sogar umso mehr genießen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir daraus die Höhepunkte und wohl eindrucksvollsten Momente des letzten Jahres revue passieren lassen. Und was wäre für den Anfang besser als das glamouröse Welser Balltreiben.

Der Fahrradverkehr in Österreich boomt. 2018 wurden so viele Räder verkauft, wie seit 10 Jahren nicht mehr. 457.000 Räder gingen in Österreich über die Verkaufstische. Ein Grund mehr, die Radwege in Wels zu attraktiveren. Und dazu wurden nun 15 Leitlinien für den Radverkehr vorgestellt.

Im Jahr 2020 war ein großes Programm zur Verbesserung der Bodenmarkierungen auf den Straßen und Gehwegen in Wels geplant. Wichtig waren dabei vor allem die Schutzwege in den Bereichen der Schulen sowie die Radwege Ein Großteil dieses Programms konnte von der Dienststelle Tiefbau bereits umgesetzt werden: 11 Kreuzungen / Übergänge im Bereich der Volksschulen mit “roten Zebrastreifen” und 30 km/h-Markierungen für mehr Sicherheit ausgestattet 40 Schutzwege insgesamt in ganz Wels erneuert Neue Radweglinien und Mehrzweckstreifen geschaffen 20 Straßenzüge mit neuen Leitlinien ausgestattet Alle Details zur Verbesserung der Verkehrswege findet ihr hier https://www.wels.gv.at/…/welser-verkehrswege-besser…/ Ist euch in eurer Umgebung etwas aufgefallen, wo die Markierungen wieder erneuert werden sollten Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen

Bodenmarkierungen in Wels