NEU: Eisstockschießen und Eislaufen in der Welser Innenstadt

Merken
NEU: Eisstockschießen und Eislaufen in der Welser Innenstadt

Ab 22. November verwandet sich der Pollheimerpark in eine Eisstockbahn mit Eislauffläche! 😀

Auf insgesamt vier Eisstockbahnen mit 25 m Länge erleben Stöcklfans und Moarschaften beim Winterzauber im Pollheimerpark in traumhafter Kulisse ein Stöcklerlebnis der Sonderklasse. Die Eisstockbahnen können in Einheiten zu je 75 Minuten gebucht werden und laden zum gemütlichen Abend, zur privaten Geburtstags- oder Weihnachtsfeier oder zu Firmenevents in entspannter einzigartiger Atmosphäre ein.

Bahnreservierungen sind unter www.wels.at/eisstockbahn möglich 

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Birgit Karlsberger sagt:

    Cool! ❄

  2. Arnela Miskic sagt:

    👍

  3. Lisa Sittenthaler-Schiehauer sagt:

    👍

  4. Bernhard Humer sagt:

    👍

  5. Sophie Salhofer sagt:

    👍🏻👍🏻👍🏻

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

China macht bei der Abwehr einer zweiten Coronavirus-Welle erneut vor allem eine Infektion von Einreisenden zu schaffen. Die Zahl der nachgewiesenen Ansteckungen sei am Freitag um 46 gestiegen, nach einem Zuwachs von 42 am Tag zuvor, teilten die Behörden am Samstag mit. Bei allein 42 der neuen Fälle handle es sich um Personen, die aus dem Ausland eingereist seien. Vor allem Heimkehrer aus Russland seien betroffen. Die Provinz Hubei, in der das neuartige Virus Ende 2019 ausgebrochen war, meldete dagegen den siebenten Tag in Folge keine neuen Fälle. Insgesamt sind demnach in China 81.953 Infektionen registriert. Die Zahl der Todesfälle sei um drei auf 3.339 gestiegen. Die Zuwachs an nachgewiesenen Neuinfektionen ohne Symptome gab den Angaben zufolge auf 34 von 47 Fällen am Tag zuvor nach. Die Gesundheitsbehörden hatten zuletzt auch verstärkt die Menschen in den Blick genommen, die keine Krankheitsanzeichen aufwiesen, aber dennoch das Virus verbreiten können.

Reisende bringen Virus nach China

Ebenfalls betroffen von der Krise – die Sportvereine – Fussball, Basketball, Handball, sämtlicher Ligenbetrieb wurde eingestellt. Wie es den Welser Radprofis geht. Wir haben sie um ihre Videobotschaften gebeten.

Dominic Thiem hat beim Exhibition-Turnier “Ultimate Tennis Showdown” in Biot bei Nizza im vierten Spiel den dritten Sieg geschafft. Der Weltranglisten-Dritte besiegte den Italiener Matteo Berrettini am Sonntag 3:1. Am Samstag hatte er den Belgier David Goffin ebenfalls 3:1 geschlagen. In Frankreich werden anders als auf der vielkritisierten Adria-Tour in Belgrad wegen der Coronavirus-Pandemie sichtbare Hygienevorschriften umgesetzt und abseits des Courts Masken getragen. Die Spieler verzichten auf Handshakes und kreuzen am Netz nur ihre Schläger.

Thiem besiegte Berrettini bei Showturnier in Biot

Gemeinsam lässt sich in Oberösterreich besser Gutes finden! – unter diesem Motto steht die neu aufgesetzte App, die kostenlos zum Herunterladen bereitsteht. Die Plattform ist ein Beitrag zum Klimaschutz, unterstützt Konsumentinnen und Konsumenten auf der Suche nach nachhaltigen Angeboten sowie auch regional Produzierende und Initiativen, so LRKaineder.

Mit der App „Gutes Finden“

Die SPÖ hat eine weitere Idee für Corona-Gutscheine geboren: Geht es nach Vize-Klubchef Jörg Leichtfried, soll es in diesem Sommer 100 Euro pro Person mit Hauptwohnsitz in Österreich für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel geben. Gelten würde dies von 1. Juli bis 13. September, und zwar in allen Verkehrsverbunden und Tarifsystemen. Auch Kinder sollen profitieren, allerdings nur mit 50 Euro pro Person.

SPÖ will Gutscheine fürs Öffi-Fahren