Neuerlicher Dehnfugenbrand bei Sanierungsarbeiten in Wels-Innenstadt

Merken
Neuerlicher Dehnfugenbrand bei Sanierungsarbeiten in Wels-Innenstadt

Wels. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr standen Freitagvormittag neuerlich bei einem Dehnfugenbrand in einem Wohn- und Geschäftsgebäude in Wels-Innenstadt im Einsatz.

Bei Flämm- beziehungsweise Abdichtungsarbeiten im Zuge einer Generalsanierung im sogenannten Traunpark ist es zu neuerlich zu einem Dehnfugenbrand gekommen. Die Einsatzkräfte mussten mehrere Fassadenteile öffnen, um den Brand ablöschen zu können.

Verletzt wurde niemand.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Karl Zuschauer sagt:

    Off Topic: GRATULATION zu der neuen Farbgestallung beim Traunpark.
    Diese neue cremefarbene Fassadenfarbe ist ein optischer Genuß.BRAVO!

  2. Dave Dam sagt:

    Be safe

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Eine rund dreieinhalb Kilometer lange Ölspur zwischen Lambach und Neukirchen bei Lambach (Bezirk Wels-Land) beschäftigte Samstagabend die Einsatzkräfte zweier Feuerwehren.

Längere Ölspur zwischen Lambach und Neukirchen bei Lambach sorgt für Einsatz der Feuerwehr

266 Mitarbeiter kümmern sich in der Dienststelle Seniorenbetreuung Wels um die Pflege und weitere 78 sind in den Bereichen Verwaltung, Reinigung, Küche und Technik tätig. Gemeinsam leisten sie jeden Tag einen wertvollen Beitrag für ein lebenswertes Wels und für die Bewohner der einzelnen Einrichtungen! 😍🥰 Wie auch viele andere Kommunen suchen wir verstärkt Personal im Pflegebereich. Bei Interesse bitte unbedingt melden! 😀👍 Mehr Infos gibt es hier: https://www.wels.gv.at/news/detail/pflege-in-wels-die-herausforderungen/

Wels pflegt
Merken

Wels pflegt

zum Beitrag

Am 15. Mai ist es soweit. Dann darf die Gastro in Österreich wieder aufsperren. Nach schwierigen zwei Monaten – oft ohne irgendwelche Einkünfte. Wie es den Gastronomen damit geht? Wir haben uns in Wels umgehört.

Wels hat neue Straßennamen! Wer die Namensgeber sind erfährt ihr hier: https://www.wels.gv.at/news/detail/wels-hat-neue-strassennamen/

Neue Namen

Das Warten hat ein Ende. Am 2. Oktober sperrt der Kornspeicher endlich wieder seine Türen auf. Nach monatelangen Umbauarbeiten startet das Kulturhaus neu durch – mit neuem Leiter und neuer Ausrichtung. Wir haben einen ersten Blick hineingeworfen.