Peter Alexander gastierte in Marchtrenk

Merken
Peter Alexander gastierte in Marchtrenk

In seiner Paraderolle als Peter Alexander begeisterte der sympathische Entertainer Nik Raspotnik am Samstag im Marchtrenker Kulturraum TRENK.S. Mit einer perfekten Lieder-Auswahl versetzte dieses Stimmwunder seine Zuschauer in eine Zeit aus Kindheitsträumen & Jugendschwärmereien und brachte jung und alt zum Schunkeln und Mitsingen und wurde dafür mit einem minutenlangen Standig Ovation belohnt!

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Bernhard Humer sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

// YOUKI 2019 JURY // Vier der sechs Preise aus dem internationalen Filmwettbewerb der YOUKI werden von dieser Jury vergeben – wir würden sie euch gerne vorstellen 🌹 // Florian Bayer // Der Steirer Florian Moses Bayer kreiert als freischaffender Regisseur Kurzfilme, Musikvideos und Werbung. Florian ist ein Freund des Festivals, er gewann 2013 gemeinsam mit Austrian Apparel den YOUKI-Publikumspreis für sein Musikvideo „Infinite“. // Katie Clark // Die Animationsfilmemacherin Katie Clark beschäftigt sich in ihrem Werk mit sozialen Themen mit Fokus auf modernem Feminismus. Auch Katie ist kein YOUKI-Neuling: ihr Film „The Grey Area“ gewann 2018 den Innovative Award. // Stefan Bohun // Stefan Bohun studierte Schauspiel in Toronto, Regie an der Filmakademie Wien und sein erster Dokumentarfilm „Bruder Jakob, schläfst du noch?“ wurde mehrfach auf internationalen Filmfestivals ausgezeichnet. // Maria L. Felixmüller // Maria L. Felixmüllers Leidenschaft gilt dem Filme-Ordnen, seit 10 Jahren arbeitet sie im Programmbereich. Dabei ist sie etwa für das /slash filmfestival als Programmkoordinatorin tätig und betreut bei der Diagonale. Festival des österreichischen Films die Wettbewerbseinreichungen und Filmlogistik. // Hermann Josef Greuel // Hermann Greuel ist seit 18 Jahren Festivaldirektor für das Nordische Jugend Film Festival – NUFF in Tromsø, Norwegen und ist Mitbegründer des Youth Cinema Network (YCN), einer internationalen Organisation zur Verbreitung junger Filmproduktionen. Photo Credit: Maria L. Felixmüller: ©️ Michèle Pauty www.youki.at YOUKI 20I9 / 19.-23.nov

YOUKI JURY

Mo, 24. 02. 2020 – ab 18h Black Horse Inn Unser Liebling Michael „Shorty“ Kurz lädt am Saisonstart wieder zum mittlerweile legendären kulinarisch-musikalischen Wochenbeginn – die BluesKitchen wurde binnen kurzer Zeit (auch überregional) ein Begriff für gemeinsames, kreatives und gesundes Kochen in Verbindung mit authentischer grooviger Musik. Nach dem Motto „Slow Food meets Slow Blues“ findet sich die oberösterreichische Musikszene ein, wenn Shorty zur BluesKitchen ruft. Die Stammband, bestehend aus (Kimbus, Stoffl, Hippi und Zahn) wird dabei durch Besuche von interessanten musikalischen Gästen erweitert. Erdiger down home Blues auf hohem Niveau, gespielt von begnadeten Musikern in ungezwungener Atmosphäre – Great Food – Great People.

"dinner & groove" SHORTY

Endlich wieder Leben im Alten Schlachthof, endlich wieder eine Band auf der Bühne und Publikum im Saal. Die oberösterreichische Formation The Max Boogaloos sind eine energiegeladene Band die selbst Tanzmuffel zum shaken bringen. Mit dabei sind Christian Roitinger, Gründer des Hot Pants Road Clubs und Max The Sax.

The Max Boogaloos

Wels hat eben so einiges zu bieten. Was dieses Jahr sonst noch los war sehen, das zeigen wir Ihnen jetzt.

3 KünstlerInnen, 3 Wochen lang und das 3 mal. Dieses gezielt für OÖ KünstlerInnen ausgeschriebene Artist in Residence Projekt endet mit dieser gemeinsamen Ausstellung ihren Abschluss.   Schon während der Öffnungszeiten im Sommer konnten BesucherInnen die Arbeit der „Artists“ verfolgen. „Changes“ – Veränderung – war die aktuelle Themenvorgabe. Die Ergebnisse und Zugänge sind sehr unterschiedlich und überraschend. Es wurden Figuren aus Ton nach Skizzen von Personen aus der Stadt modelliert, Bildteppiche geknüpft, aus gefundenen Materialien Skulpturen kombiniert, Animationen realisiert, fotogra sche Projekte unter Einbindung von WelserInnen umgesetzt (z.B. „Welser Piratinnen“ gesucht) oder traditionell gemalt und gezeichnet. Folgende KünstlerInnen haben intensiv den großen und hohen Galerieraum genutzt: Block I: 8. Juli – 28. Juli 2020: Maximilian Heindl, Reinhard Jordan und Leo Mayr; Block II: 29. Juli – 18. August 2020: Elisa Andessner, Sarah Braid und Michael Heindl; Block III: 19. August – 9. September 2020: Günter Guni, Anna Maria Brandstätter und Marion Reisinger. Kuratorische Unterstützung erhielten wir von Adelheid Rumetshofer. Wir freuen uns, diese bunte und aufregende Präsentation. Kommen, ansehen, wirken lassen … PS.: Wir bitten alle BesucherInnen um das Tragen eines Mund/Nasen Schutzes und um Einhaltung der Abstandsregeln. Der Galerieraum bzw. das MKH ist groß genug dafür.  

Changes
Merken

Changes

zum Beitrag

Ein erster Blick in den neu gestalteten Welser Kornspeicher der am Freitag Eröffnung feiert! Drei Monate wurde umgebaut – das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mehr zum Programm unter www.kornspeicher.at

Kornspeicher Neu
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner