STELZHAMERROAS im Heimathaus Wallern/Trattnach

Merken
STELZHAMERROAS im Heimathaus Wallern/Trattnach

“Die Toten soll man nicht aussterben lassen” ist das durchaus augenzwinkernde Motto dieses Vorabends, bei dem ich viele literarische Gesichter des Innviertler Poeten aus der Versenkung holen werde. Keine Angst-das wird keine übliche Dichterlesung, sondern das Publikum ist zum Mitsingen und Mittanzln herzlich eingeladen…wie es halt früher war, wenn der Franz von Piesenham zu seinen besten Zeiten irgendeine Stubm betreten hat. Und was er uns zum Nachdenken mitgibt auf den Nationalfeiertag, lautet: “D Welt is groß-awa d´ Hoamat is gressa….!!!” Daß eine ausführliche Wintervorschau nicht fehlen darf, ist schon aus dem Grund eine Selbstverständlichkeit, weil Franz Stelzhamer ein ganz überzeugter Vorreiter der Wetterelastizität war.

P.S. Und das wohl einzige, zeitgemäß aktuelle Druckwerk rund um den Franz von Piesenham – “GEVIERZEILT” habe ich auch mit dabei….

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Das Figurentheaterfestival und das Medien Kultur Haus sind seit vielen Jahren durch die gute Zusammenarbeit eng verbunden. Durch die Ausstellung von Karin Schäfer vertiefen wir 2020 diese Verbindung.Vernissage SEAmaps am 6. März 2020 um 19:00

KARIN SCHÄFER - SEAMAPS

Die letzten Wochen waren geprägt von Unsicherheit. Doch seit Ende letzter Woche herrscht Erleichterung. Denn jetzt steht fest. Der 15. Welser Arkadenhof Kultursommer kann heuer stattfinden.

Tokio, Palermo, Rio und co sind zurück. Der Professor ist wieder am Planen. Sie wissen bestimmt von was ich rede. Die letzte Staffel der spanischen Erfolgsserie Haus des Geldes hat begonnen. Und einer der Darsteller hat am Wochenende Wels einen Besuch abgestattet – bei der Comic Con. Wer es war? Meine Kollegin Michaela Hoffmann war dort und hat zusätzlich auch noch eine der Hauptdarstellerinnen von einer weiteren Erfolgsserie – Vikings – getroffen.

Egal ob HC Strache, Maria Fekter oder Werner Feymann – die Politiker des Landes stehen regelmäßig im Rampenlicht. Und das entstehen so manche Zitate, die man nicht so schnell vergisst, die quasi in die Geschichtsbücher eingehen. Und genau um solche Wortmeldungen geht es beim Comedy Quiz „Niemand nennt uns Mitzi“ von Michael Nikbakhsh und Klaus Oppitz, der übrigens vor über 20 Jahren auch an der Gründung von Wt1 beteiligt war.

Sagt mal, von wo kommt ihr denn her? Aus Schlumpfhausen bitte sehr. Ja wer kennt sie nicht, die blauen Wesen, die gemeinsam so einge Abenteuer erleben und immer wieder gegen den bösen Gargamel bestehen müssen. 1958 in Belgien entstanden, haben sie die Welt erobert. Und seit 2019 zieren sie das neu gestaltete Spielzimmer am Kumplgut. Denn das erstrahlt im neuen Glanz.

Am Samstag, 5. Oktober 2019 findet heuer die Museumsnacht in den Stadtmuseen Burg, Minoriten und Kaiser-Panorama sowie im Welios Science Center und im Bahnzeit Pferdeeisenbahnmuseum statt.

Welser Museumsnacht am 5. Oktober