Rapid Wien - Zu Gast in Wels

Merken

Rapid versus Herta – ein Freundschaftsspiel, dass schon bereits diesen Sommer wieder über die Bühne gehen könnte. Denn die Bundesliga Mannschaft aus Wien legte am Freitag auf dem Weg nach Altach einen kurzen Zwischenstopp im Mauthstadion ein.  Um sich die Beine etwas zu lockern. Und wer weiß vielleicht kommt dies nun öfter vor.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Barbara Schatzl sagt:

    Cool

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Welches Welser Unternehmen krönt sich zur Nummer 1? Die Rede ist jetzt ausnahmsweise aber mal nicht von der Wirtschaftsleistung, sondern vom sportlichen Erfolg. Ja richtig gehört, gesucht wurde das beste Beachvolleyballteam. Sieben Wochen lang matchten sich Welser Unternehmen in der neu gegründeten Firmen Sport Liga.

Wie geht es nach der Volksschule weiter? Welche Schule ist die richtige für mein Kind? Der Bildungs-Informations-Tag ist eine super Gelegenheit die verschiedenen Welser Schulen kennenzulernen. Denn beim B.I.T. präsentieren sich die Welser Neuen Mittelschulen + Gymnasien und geben einen Einblick in die jeweiligen Schulen und ihre speziellen Angebote. Heute noch bis 18:00 in der Stadthalle.

Bildungsinforamtionstag

Sie sind die Profis der Zukunft – die Teilnehmer des 3.Stadt Wels Junior Grand Prix. Und speziell einer hat in dieser Woche groß aufgezeigt. Marko Andrejic. Schützling von Ex-Daviscupper Markus Hipfl und Sieger des Grand Prixs.

Nächste Woche ist wieder Eisdisco! ⛸ Wer bei der Kasse keine Zeit verlieren möchte, besorgt sich am besten Vorverkaufskarten! Diese sind ab heute in der Eishalle erhältlich.

Eis Eis Baby!

Wir vom Ladies Circle Wels werden am Faschingsdienstag Kaffee & Kuchen und verschiedene Getränke am Stadtplatz beim Eis8er anbieten! Außerdem werden Kinder von uns geschminkt und es gibt die Möglichkeit, ein Erinnerungsfoto mit nach Hause zu nehmen! Die Einnahmen werden wieder für den guten Zweck verwendet. Am 25.Februar von 14:00-18:00 beim Eis8er.

Fasching für den guten Zweck

Das Team Felbermayr Simplon Wels freut sich erneut über den Sieg in der Rad-Bundesliga. Schon vor dem letzten Rennen war Rabitsch als Gesamtsieger der Rad-Bundesliga 2019 festgestanden. Mit dem Sieg beim GP Niederösterreich, 2. Plätzen bei der Österreichischen Meisterschaft Berg und dem GP Vorarlberg sowie dem 3. Platz beim Saisoneröffnungsrennen in Leonding und weiteren Spitzenplatzierungen war Rabitsch der stärkste Fahrer.

Stephan Rabitsch gewinnt die Rad-Bundesliga 2019