Rauchentwicklung durch glosende Fußmatte in einem Wohnhaus in Wels-Lichtenegg

Merken
Rauchentwicklung durch glosende Fußmatte in einem Wohnhaus in Wels-Lichtenegg

Wels. Die Feuerwehr wurde Donnerstagnachmittag zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrparteienwohnhaus nach Wels-Lichtenegg alarmiert.

Anfangs konnte zwar eine Rauchentwicklung wahrgenommen werden, aber der genaue Grund war vorerst unbekannt. Schließlich lokalisierten die Einsatzkräfte eine glosende Fußmatte. Reste von Kohle dürften die Fußmatte in Brand gesetzt haben. Der Kleinbrand war rasch gelöscht. Die Polizei ermittelt.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Horst Steinacker sagt:

    Test

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Im Rahmen der Bildungsinitiative Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr bildete die Freiwillige Feuerwehr Wels gemeinsam mit einem Partnerunternehmen 51 Schüler der HTL für Lebensmitteltechnologie Wels zum österreichweit anerkannten Brandschutzwart aus. Unternehmen schätzen vertiefende Kenntnisse künftiger Mitarbeiter in der Brand- und Löschlehre.

51 HTL Schüler zum Brandschutzwart ausgebildet

Der Wiener Künstler Hannes Mlenek ist derzeit im Museum Angerlehner zu sehen.

Am 12.Oktober ist es wieder soweit: Das Alcatraz im Bauhof Steinerkirchen findet statt. Der Erlös der Veranstaltung wird für die Jugendarbeit in den Gemeinden Steinerkirchen und Fischlham verwendet Einlass ab 20:00

Alcatraz!
EVENT-TIPP
Merken

Alcatraz!

zum Beitrag

Ein massiver Wasserrohrbruch sorgte am Freitag für erhebliche Behinderungen in Wels-Vogelweide. Das Gebrechen konnte am frühen Abend von Technikern des Energieversorgungsunternehmens behoben werden.

Reparaturarbeiten nach massivem Wasserrohrbruch in Wels-Vogelweide

Die Messe mit allem rund ums Campen hat heute eröffnet. Wir haben uns die neuesten Trends rausgesucht und dieses Gefährt ist einer davon:

Caravan Salon Austria

Gewalt an Frauen ist nach wie vor die größte Menschenrechtsverletzung und immer noch beziehungsweise immer wieder Thema. Frauen sind oftmals in den eigenen vier Wänden Gewalt ausgesetzt. Das Problem können wir nicht lösen, aber wir können uns dafür aussprechen, dass Gewalt ein Zeichen der Schwäche ist, vor allem dann, wenn sie sich gegen Frauen richtet! In der heurigen Plakatkampagne erteilen Männer der Gewalt an Frauen eine klare Absage. Augen offen halten. Die Sujets sind in verschiedenen öffentlichen Institutionen zu sehen! Wenn du selbst betroffen bist, direkt oder indirekt, schau nicht weg. Wir haben die Nummern, wo du Hilfe bekommst zusammengefasst!

16 Tage gegen Gewalt an Frauen