Kalender<

Schwerer Sturz bei landwirtschaftlichen Arbeiten in Gunskirchen endet für 75-Jährigen tödlich

Merken
Schwerer Sturz bei landwirtschaftlichen Arbeiten in Gunskirchen endet für 75-Jährigen tödlich

Gunskirchen/Wels. Wie erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich am vergangenen Dienstag in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) ein schwerer landwirtschaftlicher Unfall, an dessen Folgen am Freitag ein 75-Jähriger starb.

„Ein 75-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land war am 25. Februar 2020 gegen 10:30 Uhr mit dem Aufladen von Pferdemist auf seinen PKW-Anhänger beschäftigt. Dafür legte er eine Holzplanke als Auffahrtsrampe zum Einachsanhänger. Er fuhr dann mit einer vollen Scheibtruhe hinauf und wollte diese auf der Ladefläche des Anhängers abstellen. Dabei dürfte er das Gleichgewicht verloren haben, stürzte von der Holzplanke etwa einen halben Meter tief und schlug mit der rechten Seite des Kopfes am Asphalt auf. Seine 70-jährige Lebensgefährtin, die zu dem Zeitpunkt ca. zehn Meter entfernt eine weitere Scheibtruhe mit Pferdemist befüllte, wurde auf den Unfall aufmerksam, leistete „Erste Hilfe“ und verständigte die Rettung. Der Mann wurde in das Klinikum Wels eingeliefert, wo er am 28. Februar 2020 an den Folgen seiner Kopfverletzungen verstarb,“ berichtet die Polizei.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manuel Karlsberger sagt:

    Schrecklich!

  2. Christl Karlsberger sagt:

    😱Immer wieder!

  3. Fritz Karlsberger sagt:

    😱

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Aktive BürgerInnen haben sich vor wenigen Monaten für eine Unterschriftenaktion zusammengeschlossen, um auf die Notwendigkeit eines Nahversorgers im Grenzgebiet zwischen der Pernau und dem Stadtzentrum aufmerksam zu machen.

Unterschriftenaktion erfolgreich: Nahversorger gefunden!

Experten schlagen Alarm. Kinder können immer schlechter Rad fahren. Und das merkt man auch in Wels. Wo jedes fünfte Kind zweimal durch die Fahrradprüfung fällt. Besserung erhofft man sich durch einen neuen Verkehrserziehungsgarten, der jetzt im Friedenspark eröffnet wurde.

Die besten Fußballtalente der Stadt sollen künftig in einem Ausbildungszentrum gemeinsam trainiert werden – ob das der erste Schritt zu einer Fusion der großen Clubs ist? Und mit welchen Zielen die Hertha in die Winterpause geht? Obmann Roland Golger im Talk.

Physiotherapeut Dirk Pöll im Talk.

Noch bis Ende August können alle Interessierten bei einer Online-Umfrage zur Gestaltung des neuen Volksgartens mitmachen! Wie berichtet, sollen in den nächsten Jahren die Messehallen Ost abgerissen werden – geplant ist eine Neugestaltung des Areals unter dem Arbeitstitel „Central Park“. Hier geht es zur Umfrage der Stadt Wels: wels.at/Volksgarten.

Umfrage: Wie soll Volksgarten gestaltet werden?

Seit 2019 sitzt der Grieskirchner Roman Haider für die FPÖ im EU-Parlament. Auf Listenplatz 4 scheint ein erneuter Einzug so gut wie fix. Warum ein Öxit für die FPÖ kein Thema ist, Haider den Green Deal für eine Schnapsidee hält, und Russisch-Ukrainische Friedensverhandlungen auf österreichischem Boden stattfinden sollten? Mehr dazu im Talk.

Fußball-Europameisterschaft
Wie weit kommt Österreich?
0%
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
Mobilitätskonzept
Was ist dir beim Welser Verkehr wichtig?
0%
0%
0%
0%
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner