Sieben Jahre Haft für Ex-Apple Händler

Merken
Sieben Jahre Haft für Ex-Apple Händler

Vor sieben Jahren ist das Unternehmen McWorld in Konkurs gegangen. Gestern gab es nun ein Urteil gegen den prominenten Welser Ex-Apple Händler, der sich unter anderem wegen schwerem Betrug und Falschaussage verantworten musste. Laut Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft hat er einen Schaden von über fünf Millionen Euro zu verantworten. Der Geschäftsmann wurde zu sieben Jahren unbedingter Haft verurteilt.

Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch der Verurteile haben Berufung angemeldet. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

 

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei standen Samstagnachmittag in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Innenstadt im Einsatz.

Angebranntes Kochgut in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Innenstadt

Um Gas, Wasser und Strom müssen sich die Welser keine Sorgen machen. Die Energieversorgung ist laut Eww-Vorstandssprecher Florian Niedersüß sichergestellt.

Ein 31-Jähriger ist Freitagabend beim Zigarettenkauf in Wels-Vogelweide von drei unbekannten Tätern überfallen wordne. Die Täter raubten dem Mann Bargeld und ein Notebook aus dem Auto.

Faustfeuerwaffe: Mann (31) beim Zigarettenkauf in Wels-Vogelweide mit Waffe bedroht und beraubt

Silvia Huber (Gesundheitsreferentin Wels) im Talk.

Eine Kollision im Bereich der Autobahnauffahrt in Sattledt (Bezirk Wels-Land) hat Donnerstagabend zwei Verletzte gefordert.

Kollision bei Autobahnauffahrt in Sattledt fordert zwei Leichtverletzte

Tödlich endete für zwei Fallschirmspringer am Samstagnachmittag eine Kollision in der Luft über Wels-Neustadt. Einer starb beim Absturz, der Zweite erlag im Klinikum seinen schweren Verletzungen.

Zwei Tote: Fallschirmspringer über Wels-Neustadt kollidiert und bei Absturz tödlich verletzt