Stadt Grand Prix - Laufen bis der Strudel kommt

Merken

Arnold Schwarzenegger schwört darauf: Der Apfelstrudel seiner Mama soll der Beste sein. Einen, der aber mindestens genauso gut schmeckt, gabs heuer in Marchtrenk beim Strudeltag. Eine der beliebtesten Süßspeisen der Österreicher, hausgemacht und noch lauwarm. Und das sozusagen als Belohnung für alle, die beim 6ten Stadt Grand Prix gelaufen sind und durch die Bewegung und das Schwitzen schon so einige Kalorien verbrannt haben.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Alexander Baczynski sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Samstag, 12. Oktober, 14.00 Uhr, Autogrammstunde mit Spielern der Black Wings im max.center Wels

Autogrammstunde mit den Black Wings

Ein Brand in einem Wohnhaus in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) beschäftigte in der Nacht auf Sonntag die Einsatzkräfte zweier Feuerwehren.

Ausgedehnter Küchenbrand in einem Wohnhaus in Marchtrenk

Wie trifft die Ukraine-Krise die Welser Wirtschaft? Wir haben uns bei zwei Weltmarktführern umgehört.

Zwischen 15 und 18 Jahre jung sind die rund 300 Tennis Spieler die aktuell in Wels um den Sieg kämpfen. Um den Sieg beim ITF Turnier gegen Europas Elite. Heiße und spannende Spiele sorgen 2 Wochen lang für Begeisterung beim Publikum und Anspannung bei den Spielern.

Das Team Felbermayr Simplon Wels konnte aufgrund der Corona Krise heuer nur zu Beginn der Saison einige Rennen in der Türkei und in Kroatien bestreiten. Seit Mitte März 2020 trainieren die 10 Radprofis zuhause und haben mittlerweile tausende Trainingskilometer heruntergespult. Aufgrund der aktuellen Situation kann jetzt Anfang Juli 2020 der Rennbetrieb mit Einzelzeitfahren wieder aufgenommen werden.   Seit einigen Wochen ist auch das Training in der Gruppe wieder erlaubt. Das Team rund um Riccardo Zoidl begibt sich daher vom 28. Juni bis 2. Juli 2020 auf ein fünftägiges Trainingslager nach Mettmach im Innviertel, um gemeinsam zu trainieren und die Feinabstimmung für die ersten Rennen vorzunehmen. Insgesamt werden die Welser Radprofis pro Tag über 100 Kilometer im Renntempo absolvieren, darüber hinaus finden individuelle Einzelzeitfahrtrainings statt. „Wir freuen uns, dass es jetzt endlich wieder los geht und wollen top vorbereitet in die ersten Rennen Anfang Juli 2020 gehen“, so Rennsportleiter Andreas Grossek.

Team Felbermayr Simplon Wels absolviert fünftägiges Trainingslager im Innviertel - Welser Radprofis bereiten sich auf die 1. Rennen im Juli 2020 vor