Stauchaos nach Verkehrsunfällen auf Wiener Straße bei Machtrenk

Merken
Stauchaos nach Verkehrsunfällen auf Wiener Straße bei Machtrenk

Marchtrenk. Ein regelrechtes Verkehrschaos bei winterlichen Straßenbedingungen lösten Montagfrüh mehrere Unfälle auf der Wiener Straße bei Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) aus.

Ein heftiger Auffahrunfall ereignete sich auf der Wiener- beziehungsweise Linzer Straße auf Höhe der Kreuzung mit der Forellen- sowie der Unterhaidstraße. Ein Kleintransporter wurde bei dem Crash schwer, ein PKW erheblich beschädigt. Feuerwehr, Polizei und Abschleppunternehmen standen im Einsatz. Im Rückstaubereich krachte es dann auf Höhe der Kreuzung mit der Ofteringer-, beziehungsweise Bärenstraße und der Kiesstraße erneut, allerdings glimpflicher.

Die Wiener- beziehungsweise Linzer Straße war im Bereich der Unfallstelle rund eine Stunde nur einspurig passierbar, die Polizei leitete den Verkehr abwechselnd an der Unfallstelle vorbei. In Fahrtrichtung Linz reichte der Stau bis zur Autobahnauffahrt Wels-Ost – sprich rund sechs Kilometer – und in Fahrtrichtung Wels rund vier Kilometer zurück.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In einer Mehrparteienwohnhausanlage in Wels-Pernau ist Mittwochabend ein Kleinkind vom Balkon gestürzt. Rettungsdienst und Notarzt standen im Einsatz.

Kind (3) in Wels-Pernau von Balkon gestürzt

Die Einsatzkräfte standen Donnerstagfrüh in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Vogelweide im Einsatz, nachdem in einer Wohnung Kochgut angebrannt ist.

Wohnung in Wels-Vogelweide durch angebranntes Kochgut stark verraucht

Wer sein Outfits perfekt abrunden möchte setzt diese Saison nicht auf weiße Sneaker sondern auf Farbige. Für den etwas eleganteren Anlass greift man dann besser zu Wedges in Nude farben. Und zuhause? Da treibt man es auch seitens der Einrichtung bungt. Wohnaccessoires und Schuhe, all das findet man bei Gangart.

„Wir brauchen dringend mehr Polizisten, die sich schwerpunktmäßig um Raserei, Drogenkriminalität und Gewalttaten kümmern“, sagen Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß. „Diese Problemstellungen sind in Wels besonders hoch und deshalb müssen wir hier dringend handeln.”

Nach Anstieg bei Raserei und Drogenkriminalität: Wels fordert mehr Polizei

Erneut standen Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei bei einem Gasgeruch in Wels-Neustadt im Einsatz.

Gasgeruch: Einsatzkräfte erneut bei deutlicher Geruchsbelästigung in Wels-Neustadt im Einsatz