Totengedenken zu Allerheiligen am Friedhof der Stadt Wels

Merken
Totengedenken zu Allerheiligen am Friedhof der Stadt Wels

Wels. Am herbstlichen Nachmittag des Allerheiligenfeiertags fand am Friedhof der Stadt Wels das traditionelle Totengedenken statt.

Gerade rund um Allerheiligen und Allerseelen ist es eine alte Tradition, dass Jahr für Jahr, viele Menschen die Gräber ihrer verstorbenen Angehörigen, Freunde und Bekannten besuchen. Am Allerheiligentag, dem 01. November findet jährlich um 14:30 Uhr die ökumenische Totengedenkfeier am Friedhof der Stadt Wels statt. Heuer leitete die Pfarre Heilige Familie aus dem Stadtteil Vogelweide die Gedenkfeier. Gemeinsam mit den evangelischen Pfarrzugehörigen beginnt die ökumenische Feier bei der Aussegnunghalle, danach trennen sich die Wege in den katholischen und evangelischen Teil des Friedhofs. Nach einer Prozession zum Kriegerdenkmal und einer kurzen Feier werden der Gräber mit Weihwasser und Weihrauch gesegnet.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Sei dabei bei der ersten Eisdisco 2020!

Eisdisco
EVENT-TIPP
Merken

Eisdisco

zum Beitrag

Ein Serienunfall am Knoten Voralpenkreuz, wo die Innkreisautobahn von Passau kommend in die Westautobahn Richtung Wien einmündet, hat Dienstagvormittag mehrere teils Schwerverletzte gefordert.

Serienunfall am Knoten Voralpenkreuz in Sattledt fordert mehrere teils Schwerverletzte

Wer für den Sommer noch keine Pläne hat, der sollte jetzt besser dran bleiben. Denn in Wels gibt es so gut wie kein Wochenende ohne Veranstaltungshighlight.

Am Montag soll im Welser Gemeinderat das Doppelbudget für die Jahre 2020 und 2021 beschlossen werden. In der Vergangenheit gab es zwar Diskussionen, stets aber auch klare Beschlüsse. Ob das heuer auch so wird? Die SPÖ hat vier Tage vor dem Gemeinderat zu einer eigenen Budget PK geladen. Und dabei die Arbeit von Bürgermeister Andreas Rabl hart kritisiert.