Welser Vereine unterstützen junge Klinikum-Patienten

Merken
Welser Vereine unterstützen junge Klinikum-Patienten

Im Bild (v.l.n.r.): Stationsleiterin Christine Klostermann, Gernot Bergen, stv. Obmann des DSV 14-1 Wels, Prim. Priv.-Doz. Dr. Walter Bonfig, Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am Klinikum Wels-Grieskirchen, Robert Scherzer, Obmann des DSV 14-1 Wels und Klinikum-Sonderkindergartenpädagogin Iris Aschinger.

 

„Zusammen etwas Großes schaffen“, unter diesem Motto stand die Idee von Robert Scherzer, Obmann des Welser Dartsvereins DSV 14-1. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Gernot Bergen und Richard Hübl, Obmann des Billardvereins PBC 14/1 Wels, organisierte er zwei Benefizturniere, um auf regionaler Basis etwas Gutes zu bewirken. „Es war mein Herzenswunsch, kranke Kinder und das Welser Krankenhaus zu unterstützen. Meine beiden Kollegen haben ihre vollste Unterstützung zugesagt. So konnten wir die Veranstaltungen realisieren und mithilfe zahlreicher Teilnehmer einen größeren Betrag als erwartet auf die Beine stellen.“

Besondere Weihnachtswünsche werden erfüllt

Über einen Scheck von insgesamt 1.700 Euro durfte sich die Kinderabteilung des Klinikum Wels-Grieskirchen freuen. „Wir möchten damit die Anschaffung eines speziellen Atemtherapiegerätes für chronisch kranke Kinder, etwa mit Cystischer Fibrose, unterstützen“, erklärt Walter Bonfig, Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am Klinikum Wels-Grieskirchen. „Zudem können wir damit therapiefördernde Freizeitaktivitäten, zum Beispiel für unsere jungen Diabetespatienten, während des stationären Aufenthalts anbieten.“ Auch Klinikum-Sonderkindergartenpädagogin Iris Aschinger freut sich: „Für unsere großen Leser wünschen wir uns einen E-Reader, der etwas Ablenkung vom Kranksein bieten kann.“

 

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manfred Mayr sagt:

    👏

  2. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    superrrrrrrrrrrrr

  3. Jörg Panagger sagt:

    👏

  4. Manuela Rittenschober sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Schwere Verletzungen erlitt Donnerstagnachmittag ein E-Scooter-Fahrer als dieser an einer Kreuzung in Wels-Neustadt von einem Motorrad gerammt wurde.

Motorrad gegen E-Scooter: Schwer- und Leichverletzter bei schwerer Kollision in Wels-Neustadt

In Wels-Neustadt standen die Einsatzkräfte Donnerstagabend bei einem Gasgeruch in einem Mehrparteienwohnhaus im Einsatz.

Feuerwehreinsatz nach Gasgeruch in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Neustadt

https://www.grillen-barbecue.at/

„Der Wirtschaft geht es gut, von der Krise haben wir uns erholt“, so der Obmann der Welser Wirtschaftskammer Franz Edlbauer. Die Beschäftigung ist derzeit auf einem Rekordniveau – 33.000 unselbstständig Beschäftigte gibt es in der Stadt. Damit die Entwicklung so fortgesetzt werden kann – stellt man jetzt Forderungen an die neue Welser Stadtregierung.

1930 vor genau 90 Jahren wurde eine der beliebtesten Welser Freizeiteinrichtungen gegründet. Damals noch als Hirschenpark bekannt – statten mittlerweile jährlich rund 100.000 Welser dem Tierpark einen Besuch ab. Damit das so bleibt – hat man jetzt zum Geburtstag die Pläne für die nächsten Jahre präsentiert. Vom Freiflugkäfig bis hin zur großen Erweiterung.

Ein Gasgeruch in einem Wohn- und Geschäftsgebäude in Wels-Neustadt entwickelte sich Donnerstagvormittag zu einem längeren Einsatz.

Längerer Einsatz nach Gasgeruch in Wohn- und Geschäftsgebäude in Wels-Neustadt