WK OÖ will Kurzarbeit ohne Branchendifferenzierung

Merken
WK OÖ will Kurzarbeit ohne Branchendifferenzierung

Oö. Wirtschaftskammer-Präsidentin Doris Hummer hat unmittelbar vor Beginn des vierten Lockdowns gefordert, dass bei den staatlichen Unterstützungen nicht mehr zwischen “direkt und indirekt betroffenen Branchen” unterschieden werden solle. Nur mehr die “tatsächliche Betroffenheit” müsste ausschlaggebend sein, meinte sie in einer Pressekonferenz am Freitag in Linz.

Als Beispiel nannte sie Taxiunternehmen, die zwar im Lockdown weiter ihre Dienste anbieten dürfen, aber die Nachfrage nach Taxifahrten kaum vorhanden sei. Außerdem müsse die Kurzarbeit rückwirkend ab November beantragt werden können. Auch wenn für Hummer der Lockdown “alternativlos ist”, um Leben und das Gesundheitssystem zu retten, sei er für viele Branchen “eine Katastrophe”. Oberösterreichs AK-Präsident Johann Kalliauer appellierte an die Arbeitgeber, vom Angebot der Kurzarbeit Gebrauch zu machen und auf Kündigungen zu verzichten.

Die jetzige “Vollbremsung” könne es ermöglichen, dass noch ein “Weihnachtsgeschäft zustandekommt und die Wintersaison für Tourismus
stattfindet”, meinte Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner (ÖVP). Wie in den vorangegangenen Lockdowns würden die Förderungen des
Bundes und die ergänzenden vom Land beibehalten bzw. wieder eingeführt, stellte er klar. So werde etwa die oö. Förderaktion “Digital-Starter” 2022 nochmals erhöht – auf sieben Mio. Euro.

Die Spitzen von Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer sowie dem Landesrat und IV-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch hatten in
der Pressekonferenz “einen Schulterschluss des Wirtschaftsstandorts OÖ” hervorgestrichen.

Bildquelle: APA/THEMENBILD/BARBARA GINDL

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Feuerwehr stand Dienstagvormittag in Wels-Innenstadt bei einer Rettung eines Rehbocks aus dem Mühlbach im Einsatz.

Feuerwehr rettet Reh in Wels-Innenstadt aus dem Bereich des Mühlbachs

Ein Großeinsatz der Polizei läuft derzeit an einer Schule in Wels-Neustadt. Das Gebäude wurde von der Polizei umstellt und durchsucht.

Amok-Drohung: Großeinsatz der Polizei bei Schule in Wels-Neustadt

Seine traditionelle Hofübergabe feierte der Lions Club Marchtrenk/Welser Heide dieses Jahr im Rahmen eines gemütlichen und exklusiven Clubabends im Welser Messerestaurant „ImTurm“. Emil Krabath übergab die Präsidentschaft an Siegfried Bauman.

Hofübergabe im Lions Club Marchtrenk/Welser Heide

Die oberösterreichische SPÖ startet heute in Steyr offiziell in den Landtagswahlkampf. Erst vergangene Woche hatten die Roten wegen der hohen Sieben-Tage-Inzidenz in Wels ihre Auftaktveranstaltung von dort nach Steyr verlegt. Ab 17 Uhr heißt es nun dort auf dem Stadtplatz gemeinsam mit Spitzenkandidatin Landesrätin Birgit Gerstorfer, voest-Zentralbetriebsrat Charly Schaller und dem Steyrer Vizebürgermeister Markus Vogl “es braucht jetzt mehr SPÖ”.

Auftakt zum SPÖ OÖ-Wahlkampf mit "Pleiten, Blech und Pannen"

Eine junge Frau ist in der Nacht auf Montag vor beziehungsweise in ihrer Wohnung von einem jungen Mann – die beiden kennen sich offenbar – niedergestochen und schwer verletzt worden.

Frau in Wels-Vogelweide niedergestochen und schwer verletzt

Ein schwerer Kreuzungscrash zwischen einem Kleintransporter und einem PKW hat sich Dienstagfrüh in Wels-Pernau ereignet. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei standen im Einsatz.

Schwerer Kreuzungscrash zwischen Auto und Kleintransporter in Wels-Pernau