WT1-Talk

Merken
WT1-Talk

Heute war der Landeshauptmann a.D. Dr. Josef Pühringer unser Talkgast. Der Landesobmann des Seniorenbundes hat mit uns über die Herausforderungen der demografischen Entwicklung gesprochen. Und verraten, ob er den Polit-Alltag vermisst.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Christine Novak sagt:

    🙂

  2. Christl Karlsberger sagt:

    👍

  3. Fritz Karlsberger sagt:

    👍

  4. Fritz Karlsberger sagt:

    😄👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Italien verlängert die wegen der Coronavirus-Pandemie verhängte Ausgangssperre um drei Wochen bis zum 3. Mai. Dies verkündete Ministerpräsident Giuseppe Conte bei einer Pressekonferenz. Beschlossen wurde eine leichte Auflockerung des Produktionsstopps. Ab Dienstag sollen unter anderem Buch- und Schreibwarengeschäfte sowie Shops mit Baby- und Kinder-Kleidung öffnen dürfen. Auch im Bereich der Holzwirtschaft aktive Betriebe können die Produktion neu starten. Seit Mitte März sind in Italien nur Lebensmittelgeschäfte und Apotheken geöffnet. Die Verlängerung des strikten Ausgangsverbots, das seit dem 10. März gilt,habe die Regierung am Vortag mit wissenschaftlichen Beratern sowie den Regionen und Gewerkschaften abgestimmt, sagte Conte.

Italien velängert Ausgangssperre bis 3. Mai

Ein Großeinsatz der Polizei läuft derzeit an einer Schule in Wels-Neustadt. Das Gebäude wurde von der Polizei umstellt und durchsucht.

Amok-Drohung: Großeinsatz der Polizei bei Schule in Wels-Neustadt

In Buchkirchen (Bezirk Wels-Land) ist Samstagnachmittag ein Mann in einen Brunnenschacht gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.

Sturz in Brunnenschacht: Mann bei Arbeiten in Buchkirchen schwer verletzt

Der frühere Beatle Ringo Starr hat seinen 80. Geburtstag mit einer Online-Party gefeiert. Für die Show ließ der einstige Schlagzeuger der legendären britischen Band am Dienstag Aufnahmen von musikalischen Tributen prominenter Freunde einspielen, darunter der US-Sänger Sheryl Crow und Kenny Loggins. Auch der Starregisseur David Lynch sandte eine Hommage an den Ex-Beatle. Zudem ließ Starr eigene Aufnahmen abspielen. Zu den Beatles-Hits, die während der live übertragenen Party liefen, gehörten “Come Together,” “All You Need is Love” und “With a Little Help From My Friends”. Die Live-Show im Internet wurde von rund 130.000 Fans verfolgt. Normalerweise veranstaltet Starr zu seinen Geburtstagen richtige Partys mit physischer Präsenz von Promis und hunderten Fans sowie musikalischen Live-Darbietungen. In diesem Jahr verzichtete er wegen der Corona-Pandemie darauf. Dies sei ein schlechtes Jahr, um ein direktes Zusammentreffen mit seinen Freunden zu begehen, sagte er. “Wegen des Coronavirus müssen wir Distanz zueinander halten.” Starr saß während der Show hinter einem Schlagzeug und trug eine farbenfrohe Atemschutzmaske, auf der das Friedenszeichen prangte. Zur Enttäuschung vieler Fans kam es nicht zu einem virtuellen Zusammentreffen mit seinem früheren Beatles-Kollegen Paul McCartney. Zum Finale der Show ließ Starr lediglich eine Archivaufnahme aus Los Angeles vom vergangenen Jahr laufen, in der er zusammen mit McCartney “Helter Skelter” spielt. Starr und McCartney sind die beiden einzigen Überlebenden der “Fab Four”, die die Pop-Geschichte revolutionierten. John Lennon wurde 1980 in New York von einem geistig verwirrten Attentäter erschossen, George Harrison starb 2001 an Krebs.

Ringo Starr feierte 80. Geburtstag mit Online-Show

Der LASK wird das Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League gegen Manchester United im Old Trafford bestreiten. Wie Europas Fußball-Dachverband UEFA nach einer Sitzung des Exekutivkomitees am Donnerstag bekannt gab, wurde aufgrund der sportlichen Fairness und der derzeitigen Lage beschlossen, dass das Heimrecht in den ausstehenden Rückspielen in Europa League und Champions League bestehen bleibt. Der LASK hatte das Hinspiel gegen Manchester am 12. März im Linzer Stadion mit 0:5 verloren. Zuschauer waren damals bereits nicht mehr zugelassen. Wenige Tage später kam der Fußball aufgrund der Corona-Pandemie gänzlich zum Erliegen. Der genaue Termin für die Retourpartie soll am Freitag kommuniziert werden, vorgesehen sind der 5. und 6. August. Gespielt wird unter Berücksichtigung “der aktuellen Situation” vor leeren Rängen, wie die UEFA bekannt gab. “Der Entscheid wurde in Absprache mit den Verbänden und Behörden der Gastgeber-Länder getroffen”, teilte die UEFA mit. Sofern die Mannschaften ihre aktuellen Meisterschaftsspiele im eigenen Stadion austragen und eine Einreise für das Gästeteam ohne Restriktionen möglich sei, könnten die Spiele in den Stadien der offiziellen Heimteams stattfinden. Die Finalturniere ab dem Viertelfinale finden in Lissabon (Champions League) beziehungsweise Nordrhein-Westfalen (Europa League) statt – ebenfalls ohne Zuschauer. Mit der Auslosung am Freitag in Nyon rückt erstmals seit dem Re-Start in weiten Teilen Europas wieder der internationale Clubfußball in den Blickpunkt. Aufgrund der Corona-Pandemie werden die im März unterbrochenen Champions-League- und Europa-League-Saisonen wie im K.o.-Modus bei einer WM oder EM mit nur einem Match pro Runde zu Ende gespielt. Ausgelost werden die Viertel- und Halbfinal-Paarungen. Zuvor muss aber noch das Achtelfinale abgeschlossen werden. In der Europa League sind auch noch Eintracht Frankfurt (Trainer Adi Hütter, Martin Hinteregger, Stefan Ilsanker/Hinspiel gegen Basel 0:3), Bayer Leverkusen (Julian Baumgartlinger, Aleksandar Dragovic, Ramazan Özcan/3:1 Glasgow Rangers) und Wolfsburg (Trainer Oliver Glasner, Xaver Schlager/1:2 Schachtar Donezk) dabei. In der Champions League stehen vier Clubs – RB Leipzig (Marcel Sabitzer, Konrad Laimer, Hannes Wolf), Paris St. Germain, Atletico Madrid und Atalanta Bergamo – bereits im Viertelfinale. Vier Achtelfinal-Rückspiele sind noch offen, und zwar jene zwischen Bayern (David Alaba) und Chelsea (Hinspiel 3:0), Manchester City und Real Madrid (2:1), Olympique Lyon und Juventus Turin (1:0) sowie Napoli und Barcelona (1:1). Das Viertelfinale der Königsklasse in Lissabon beginnt am 12. August, das Finale geht am 23. August in Szene. In der Europa League startet die Runde der letzten acht am 10. August, das Finale ist für den 21. August in Köln angesagt. In Nordrhein-Westfalen werden auch die beiden noch ausstehenden Achtelfinal-Begegnungen Inter Mailand gegen Getafe und FC Sevilla gegen AS Roma angepfiffen werden. In diesen beiden Paarungen entscheidet der K.o.-Modus und damit nur ein Spiel über das Weiterkommen. Im Gegensatz zu den anderen Achtelfinali konnte bei beiden nicht einmal das Hinspiel vor der Zwangspause ausgetragen werden.

LASK wird EL-Rückspiel in Manchester bestreiten

Schwindender Lebensraum und steigende Temperaturen verringerten die Nahrung für die Fleischfresser, hieß es in einer am Montag in “Nature Climate Change” publizierten Studie.Die Bären kämen dadurch in einen Teufelskreis, da hungrige, entkräftete Tiere weniger Erfolg bei der Jagd hätten. In manchen Regionen sei das bereits zu beobachten, hieß es in der Studie. Mit dem Schrumpfen des Eises am Nordpol verkleinere sich das Zeitfenster, das den Bären für die Robbenjagd bleibe. Mit weniger Körpergewicht kämen die Bären dann schlechter durch den arktischen Winter. Zwölf von 13 untersuchten Populationen dürften die nächsten 80 Jahre nicht überstehen. In der Arktis steigen die Temperaturen doppelt so schnell wie im weltweiten Durchschnitt. “Für die Bären verlängert sich die Zeit ohne Nahrung, bevor das Eis wieder zufriert und sie sich erneut auf die Jagd machen können”, erklärte der Leiter der Studie, Steven Amstrup von der NGO Polar Bears International. Die Forscher gingen in ihrer Studie von einem Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur um 3,3 Grad Celsius im Vergleich zur vorindustriellen Zeit aus. Bereits die Erwärmung um ein Grad hat zu einer Häufung von Hitzewellen, Dürren und Stürmen geführt.

Klimawandel könnte Eisbären bis 2100 aussterben lassen