29.11.2019 - Black Friday im max.center!

Merken
29.11.2019 - Black Friday im max.center!

Am Freitag, 29. November warten beim Black Friday im max.center sensationelle Aktionen auf die Besucher. Ein einmaliges Shopping-Erlebnis ist somit garantiert!

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Arnela Miskic sagt:

    👌

  2. anja strasser sagt:

    👍

  3. Bernhard Humer sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Messe mit allem rund ums Campen hat heute eröffnet. Wir haben uns die neuesten Trends rausgesucht und dieses Gefährt ist einer davon:

Caravan Salon Austria

Der Höhepunkt der Corona-Ansteckungswelle in New York wird erst in rund drei Wochen erwartet – doch bereits jetzt droht die Lage in der US-Küstenmetropole außer Kontrolle zu geraten. Unter Ärzten und Pflegern im Zentrum der Pandemie in den USA geht die Angst um, sich selbst anzustecken. Seit dem Tod des 48-jährigen Krankenpflegers Kious Kelly ist die Besorgnis noch gestiegen. Wegen Ansteckungsgefahr vor allem unter medizinischem Personal, Krankenhäuser in US-Metropole geraten an ihre Grenzen.

In New Yorks Kliniken geht die Angst um

Unsere digitale Kommunikation und die damit verbundenen Geräte wie Smartphone, Laptop & Co benötigen für ihren täglichen Einsatz viel Energie. Weltweit sind es etwa 3 % des Energiebedarfs und somit mehr als der gesamte Flugverkehr. „Besonders jetzt, wenn viele Menschen von zu Hause arbeiten, sind wir auf die digitale Kommunikation besonders angewiesen“, so EVN-Sprecher Stefan Zach.

Auch im Home Office kann man aufs Klima schauen

Immer wieder was Neues! Der Concept Store Glüxmoment ist ein Shopping-Paradies für jede stilbewusste Frau.

Robert Krause ist Infektionsspezialist der Med Uni Graz und betreut Patienten mit Covid-19, er erklärt, dass auch Übergewicht ein Risikofaktor ist.

"Übergewicht ist auch ein Risikofaktor für Covid-19"

Die USA fassen ein mögliches Einfrieren ihrer Zahlungen an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Auge. Seine Regierung werde prüfen, ob die Zahlungen gestoppt werden sollen, kündigte Präsident Donald Trump am Dienstag in Washington während eines Briefings zur Coronavirus-Pandemie an. Der US-Präsident wirft der WHO schwere Fehler in ihrer Reaktion auf die Ausbreitung des Virus vor. Trump hatte es zu Beginn des Briefings sogar so dargestellt, als wäre die Suspendierung der Zahlungen an die WHO bereits beschlossene Sache. “Wir werden Gelder stoppen, die für die WHO ausgegeben werden”, sagte er. Nur wenig später schränkte er diese Aussage aber ein: “Ich sage nicht, dass wir es tun werden”, sagte er. “Die WHO hat es wirklich vergeigt”, schrieb er. Die Organisation werde zwar größtenteils von den USA finanziert, sei aber “China-zentrisch”.

Trump: "Die WHO hat es wirklich vergeigt"