Brandmeldeanlage schlug nach Einbruch in eine Bildungseinrichtung in Wels-Lichtenegg an

Merken
Brandmeldeanlage schlug nach Einbruch in eine Bildungseinrichtung in Wels-Lichtenegg an

Wels. Die Feuerwehr wurde am späten Montagabend zu einer Brandmeldeauslösung in eine Bildungseinrichtung in Wels-Lichtenegg alarmiert.

Ein bislang unbekannter Täter hat offensichtlich in den späten Abendstunden an der Volkshochschule der Stadt Wels im Siedlungsgebiet Noitzmühle den Kurs “Einbrechen für Anfänger” ins Leben gerufen und dabei die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Polizei entdeckte Einbruchsspuren und durchsuchte das Gebäude, die Feuerwehr konnte keinen Brand feststellen.

Die Ermittlungen laufen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem mit dem Coronavirus infizierten britischen Premierminister Boris Johnson eine rasche und komplette Genesung gewünscht. “Ich bin überzeugt, dass Ihre Energie, Ihr Optimismus und Sinn für Humor dabei helfen, die Krankheit zu besiegen”, schrieb Putin nach Kremlangaben am Dienstag in einem Telegramm. Das politische Verhältnis zwischen Moskau und London ist seit Jahren extrem gespannt. Bei einem Telefonat mit dem Friedensnobelpreisträger und äthiopischen Regierungschef Abiy Ahmed sprach sich Putin für ein stärkeres Engagement der internationalen Gemeinschaft im Kampf gegen das Virus aus. Die Anstrengungen müssten intensiver werden, sagte Putin nach Kremlangaben auch mit Blick auf die Weltbank und den Internationalen Währungsfonds.

Putin schreibt Johnson und fordert stärkeren Kampf gegen Coronavirus

Am Montag, 11. November beschloss der Welser Gemeinderat einstimmig die Auftragsvergabe für die Errichtung eines neuen Sprungturms im Welldorado an die Firma K. & J. Weixelbaumer. Wie berichtet, ist eine Sanierung des bestehenden fünfeinhalb Jahrzehnte alten Turms nicht mehr möglich beziehungsweise sinnvoll. Deshalb wird der alte Turm abgebrochen und durch einen neuen ersetzt. Die Kosten betragen rund 410.000 Euro, die Eröffnung ist zum Start der Freibadsaison 2020 vorgesehen.

Neuer Sprungturm im Welldorado - Auftragsvergabe beschlossen

Das Bruchstück eines Dachziegels mit Stempel wurde 2018 im Hof des Stadttheaters Greif gefunden. Der Stempel lautet “L.VAS”, was wohl als “Lucius Valerius Sabinus / Sabinianus” aufzulösen ist. Damit ist der Ziegler gemeint, wahrscheinlich zugleich der Besitzer der Fabrik. Neben Privatfirmen gab es auch militärische Ziegeleien. Ziegel wurden von den Römern hauptsächlich für Dächer, Gewölbe und für Fußbodenheizungen verwendet. Der aufbereitete Ton wurde in Modeln geformt, die Ziegel an der Luft getrocknet und anschließend in großen Brennöfen gebrannt. Neben Herstellerstempeln findet man auf Ziegeln manchmal Angaben eines Datums und Namen, die sich auf die Produktion beziehen dürften, und Abdrücke von Tieren, über die halbtrockenen Ziegel gelaufen sind. Der Ziegel kann im Stadtmuseum Wels-Minoriten Archäologische Sammlung besichtigt werden. Foto: Stadtmuseum Wels

grüß aus dem Museum

Auch Superheld Batman bleibt nicht von der Corona-Krise verschont. Der geplante Film “The Batman” mit Hauptdarsteller Robert Pattinson soll nun erst im Oktober 2021 in die Kinos kommen, wie das Studio Warner Bros. am Montag mitteilte. Ursprünglich war der Start in den USA für Juni nächsten Jahres angesetzt. Im Februar hatte Pattinson mit einem kurzen Video erstmals Einblick in seinen Auftritt als Fledermausmann unter der Regie von Matt Reeves (“Planet der Affen”) gegeben.

Fans müssen wegen Corona auf "The Batman" warten

Am 31. Mai endet die Amtszeit von Christian Köberl als Generaldirektor des Naturhistorischen Museums (NHM) Wien. Sein Vertrag wurde von der mittlerweile zurückgetretenen Kulturstaatssekretärin Ulrike Lunacek (Grüne) nicht mehr verlängert – sehr zur Enttäuschung Köberls, der im APA-Interview kein gutes Wort über den Bestellvorgang hat und auch sonst nicht mit Kritik an der Kulturpolitik spart.

NHM-Chef Köberl kritisiert Lunaceks Personalentscheidungen