Erfolgreiche Maximilianausstellung

Merken
Erfolgreiche Maximilianausstellung

Mit Sonntag, 27. Oktober endete die Sonderausstellung „Maximilian I.: Kaiser – Reformer – Mensch“ im Stadtmuseum Burg. Mit mehr als 9.400 Besuchern seit der Eröffnung im März war sie eine der erfolgreichsten in der Geschichte der Stadtmuseen. Das Welser Maximilian-Gedenkjahr geht mit einer zweiteiligen Ausstellung in der Galerie Forum (Stadtplatz 1) ins Finale.

Nach der Vernissage (Mittwoch, 30. Oktober um 19:00 Uhr) läuft der erste Teil „Im Gedächtnis“ von Donnerstag, 31. Oktober bis inklusive Samstag, 23. November. Zu sehen sind „Kunstwerke für die Ewigkeit“ der Welser Künstlergilde: Denn Maximilian I. entdeckte früh die Kunst als Propagandamittel für die eigene Person. Am Mittwoch, 13. November findet um 19:00 Uhr die Lesung „Gedächtnisräume“ von Ines Oppitz und Wally Rettenbacher statt, ehe am Mittwoch, 27. November zur gleichen Zeit Teil zwei „Aus dem Gedächtnis“ startet. Details folgen zeitgerecht.

Um die Exponate der Sonderausstellung abbauen zu können, ist die Burg ab sofort geschlossen. Davon ausgenommen ist der Trauungssaal: Dieser steht selbstverständlich weiterhin offen, um sich das Jawort zu geben. Keine Hochzeiten sind allerdings von Freitag, 13. bis Sonntag, 15. Dezember möglich, denn an diesem Wochenende findet der alljährliche Kunstweihnachtsmarkt statt. Anschließend bleibt die Museumssperre weiterhin aufrecht, damit die Mitarbeiter die Dauerausstellung mit den Sammlungen zur Stadtgeschichte und Landwirtschaftsgeschichte wieder aufbauen können. Ab Sonntag, 1. März ist wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Ebenfalls mit Sonntag, 27. Oktober ging im Stadtmuseum Minoriten (Minoritenplatz 4) die Kunstausstellung „Maximilian I. – Eine künstlerische Spurensuche zwischen Geschichte und Gedächtnis“ zu Ende. Rund 220 Besucher ließen sich die seit Mitte September laufende Schau der Künstlerinnen Dr. Isabella Scharf-Minichmair und Mag. Karin Zorn nicht entgehen. Im Gegensatz zur Burg ist das Archäologiemuseum in den Minoriten lediglich zu Allerheiligen am Freitag, 1. November geschlossen. Ansonsten ist wie üblich von Dienstag bis Freitag 10:00 bis 17:00 Uhr, Samstag 14:00 bis 17:00 Uhr und Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr offen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Geschichten aus den Spelunken des Mississippi-Delta oder den dunklen Seitengassen Chicagos, von Kleinkriminellen, Vagabunden und Schwerenötern, gepackt in Musik aus dem weiten Feld zwischen Blues, Folk, Jazz und Rock und mit viel Gefühl für Sprache in oberösterreichischer Mundart so erzählt, dass sie genauso gut auch beim Wirt um’s Eck passiert sein könnten – der Weitergabe dieser Geschichten haben sich Willy Extra verschrieben. Am 24.10.2019 um 20:00 im Alten Schlachthof Wels.

Willy Extra
EVENT-TIPP
Merken

Willy Extra

zum Beitrag

DARAUF haben Millionen Fans monatelang hingefiebert. Am Wochenende startete die letzte Staffel des Fantasy Epos Game of Thrones. Der Kampf um den eisernen Thron. Wie die Serie ausgeht? Eines der bestgehüteten Geheimnisse der Filmwelt. Bei der Comic Con trafen wir am Wochenende auf zwei – die hautnah mit dabei waren.

Holladaro – es darf gefeiert werden. Denn der Kulturverein Waschaecht hat den Österreichischen Kunstpreis 2018 gewonnen. Seit 2013 gibt es die Sparte: etablierte Initiativen von Kulturschaffenden. Und mit Festivals wie dem unlimited oder der Reihe Experiment Literatur konnte man punkten und den Preis nach Wels holen.

Sie gelten als Gründungsväter der Germanistik. Viele von uns aber verbinden sie mit der Märchenwelt. Die Rede ist von den Gebrüdern Grimm. Eines ihrer Werke ist die Geschichte vom Wolf und den 7 Geißlein. Und die gibt’s es online auf der Homepage des Kornspeichers zum anhören und mitmachen.

Wels ist um einen großen Künstler ärmer. Am 16. Oktober ist Ady F. Flasch verstorben. Ady war weit weit über die Stadtgrenzen hinweg bekannt und seit 1983 Schauspieler bei der Kleinen Welser Bühne. 1997 übernahm er als Obmann und Regisseur die künstlerische und kaufmännische Leitung des Theatervereines. 2007 wurde er dafür mit der Kulturmedaille der Stadt Wels in Gold ausgezeichnet. Bis zuletzt bracht er mit seinen Stücken Wels zum Lachen, Weinen und Wundern. Ady hinterlässt eine große Lücke in der oberösterreichischen Kulturlandschaft.

Wels trauert um Ady Flasch

Deine Ü30 Party findet wie gewohnt am 16.11.2019 im Alten Schlachthof statt. Die DJ’s wie zuletzt im April und natürlich selbes Barteam & Veranstalter. Dieses mal haben wir als Special Michael Simoner mit seiner Falco Tribute Show. Michael ist der einzige von der Mutter des Falken autorisierte Falco Darsteller weltweit. Er trägt beim Auftritt die Original Kleidung von Falco. Los geht’s um 20:00.

Die Party für Erwachsene
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner