Impfbefürworter drohte Skeptikern im Internet

Merken
Impfbefürworter drohte Skeptikern im Internet

Ein 47-Jähriger Welser hat auf einer Social-Media-Plattform gedroht, alle Ungeimpften zu erschießen. Zur Untermauerung seiner Drohung hat er ein Bild einer Schreckschusspistole gepostet. Das berichtete die Polizei am Donnerstag. Bei der Einvernahme – das Posting geht bereits auf den 27. November des Vorjahres zurück – war der Mann geständig und bereute seine Tat.

Als Motiv gab er an, wütend gewesen zu sein, da er sich impfen lassen und an alle Maßnahmen gehalten habe, um zur Normalität
zurückkehren zu können. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt und ein Waffenverbot gegen ihn verhängt.

Bildquelle: APA/THEMENBILD/GEORG HOCHMUTH

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Das Welser Start-up “Bitter & Friends” hatte seinen großen Auftritt in der Fernsehshow 2 Minuten 2 Millionen. Die Gründer Marie Greiff und David Faber boten den Investoren ein regelrechtes Theaterstück und konnten Hans-Peter Haselsteiner, Katharina Schneider, Alexander Schütz & Co begeistern. Zufrieden und mit einem Deal im Gepäck gings wieder zurück nach Oberösterreich.

Investment für Welser Startup

Nach einem vorangegangenen Brand eines Papiercontainers brannte in der Nacht auf Samstag in Wels-Neustadt im unmittelbaren Nahbereich wenig später ein Großmüllbehälter.

Neuerlicher Brand eines Abfallcontainers in Wels-Neustadt

Ein verunfallter Stapler in einem Logistiklager im Industriegebiet in Wels-Pernau löste Freitagabend einen Einsatz der Feuerwehr aus.

Einsatz der Feuerwehr bei verunfalltem Stapler in einem Logistiklager in Wels-Pernau

Andreas Stockinger (Bürgermeister Thalheim) im Talk.