Jam Night der Blasmusik mit RUSSKAJA

Merken
Jam Night der Blasmusik mit RUSSKAJA

Blasmusik bedeutet akustische Vielseitigkeit auf ganzer Linie… Kaum ein anderes Musikgenre deckt eine derart große Bandbreite ab, die von traditionell-rustikal bis hin zu modern, poppig und experimentell reicht. Mit besonderem Charme und impulsiver Herzlichkeit zieht die Blasmusik nicht nur Liebhaber klassischer Märsche und Polkas in ihren Bann, sondern begeistert auch viele leidenschaftliche „Party-Maniacs“ in angewandten Stilen wie Reggae, Ska, Jazz und Rock’n’Roll. Volksmusik anders und neu definiert! In Kooperation mit dem Verein „Junge Generation Marchtrenk“ setzt das Jugendreferat der Stadt mit der „Jam Night der Blasmusik“ auf ein modernes Konzertkonzept für die regionale Jugend- und Kulturszene und verspricht dabei mit namhaften Acts der „Brass-Community“ Rock’n’Roll bei vollem Blechrohr! So werden in diesem Jahr exklusiv RUSSKAJA, die Hausband von Stermann & Grissemann bei der ORF-Late-Night-Show „Willkommen Österreich“, und die Stimmungskanonen der VOIXXBRADLER die Bühne entern. Am Samstag, 14. März 2020 schallen Tuba, Hörner, Posaunen & Co. ab 19:00 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr) im Full Haus Marchtrenk.

 

JAM NIGHT DER BLASMUSIK
www.jamnightderblasmusik.at
Samstag, 14. März 2020
Full Haus Marchtrenk / Altes Volkshaus
(Goethestraße 7, 4614 Marchtrenk)
Einlass: 18.30 Uhr / Beginn: 19.00 Uhr

Live on stage:
RUSSKAJA
VOIXXBRADLER
WONDERBRASS
MUSIKVEREIN WEISSKIRCHEN/TR.

Tickets erhältlich um EUR 15,– bei:
Ö-Ticket www.oeticket.com, in allen Raiffeisenbanken und am Stadtamt Marchtrenk (Abendkassa ab EUR 17,–)

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manuela Rittenschober sagt:

    🎶

  2. Alexandra Kari sagt:

    👌

  3. Nail Yalcin sagt:

    (y)

  4. Christl Karlsberger sagt:

    Wird sicher cool!

  5. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    cool

  6. Ingrid Freymüller sagt:

    👍👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am 21.Dezember findet wieder das traditionelle Christbaumschwimmen der Feuerwehr Marchtrenk statt. Los geht es um 17:00.

Christbaumschwimmen

Paul Mahr (Bürgermeister Marchtrenk) im Talk.

Am 10.Februar ab 19:30 in der Stadthalle Wels. Leitung & Violine Michi Gaigg Solisten Julia Huber-Warzecha, Violine Carin van Heerden, Oboe und Blockflöte Philipp Wagner, Oboe Marcello Gatti, Traversflöte Anne Marie Dragosits, Cembalo Programm: Georg Philipp Telemann (1681-1767) Ouverture B-Dur für Violine, 2 Oboen, Streicher und B.c. TWV 55: B 13 Concerto e-Moll für Blockflöte, Traversflöte, Streicher und B.c. TWV 52: e 1 Johann Sebastian Bach (1685-1750) Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur für Traversflöte, Violine, Cembalo, Streicher und B.c. BWV 1050 Georg Philipp Telemann Ouverture G-Dur für 2 Oboen (Blockflöte), Streicher und B.c. TWV 55: G 1 Bach, Händel, Telemann – die Musik des deutschen Barock zeichnet sich durch eine ausgesprochene Konzentration genialer Köpfe, v. a. aber deren kreative Auseinandersetzung mit verschiedenen nationalen Stilen aus. Besonders im Werk des Letzteren als vielgereister Komponist, Multiinstrumentalist, Kapellmeister, Operndirektor und Kantor, nehmen sie – vor allem in der Instrumentalmusik – alle nur denkbaren Farben, Formen und Räume ein: Von der französischen Ouvertürensuite mit gelegentlichen, süd- , nord- west- oder osteuropäischen Einsprengseln bis hin zum italienischen Concerto in drei- oder einer der Sonata da chiesa entlehnten viersätzigen Form, die sich immer wieder auch zur tanz- bzw. volksmusikalischen Seite hin öffnet. Zwei absolute Neuentdeckungen gilt es in den das Konzertprogramm rahmenden, groß angelegten Orchesterkompositionen zu feiern. So darf sich das neuzeitliche Premierenpublikum aus Wels etwa im Einleitungssatz der B-Dur-Suite eines veritablen Violinkonzerts und manch eines kurzweiligen Dialogs mit der Solooboe erfreuen. Oder es vergnügt sich an der von Chromatik durchsetzten Bizarrerie einer Ouverture en sol majeur mit anschließenden Ausflügen ins galante Frankreich der frühen 1720er Jahre, die wiederum mit einem Blick auf die Gefilde jenseits des Ärmelkanals in einer lebhaften Angloise schließen. Vergleichsweise rasant geht es, im den ersten Programmteil beschließenden, mit Block- und Traversflöte besetzten Concerto in e-Moll zu – vor allem dann, wenn sich der finale Prestosatz als scharf geschnittene Polonaise en rondeau offenbart. Heutzutage wird das Bachische Concerto 5to aus den dem Markgrafen Christian Ludwig von Brandenburg-Schwedt gewidmeten Concerts avec plusiers instruments von 1721 gerne als eines der frühesten Klavierkonzerte der Musikgeschichte gehandelt, beginnt doch das zunächst eher unauffällig konzertierende Cembalo inmitten der Reprise des ersten Satzes seine beiden solistischen Mitstreiter immer mehr ins musikalische Abseits zu drängen, um sich alsbald in ein 64 Takte währendes Solo senza stromenti zu stürzen, das eine geradezu magische Anziehungskraft auf die Ohren der Zuhörer auszuüben vermag.

L

Glimpflich endete am späten Donnerstagabend ein Autoüberschlag auf der Pyhrnpass Straße bei Sattledt (Bezirk Wels-Land).

Überschlag mit Auto bei Verkehrsunfall auf Pyhrnpass Straße in Sattledt endet glimpflich

Auch in der Marktgemeinde Buchkirchen wurde der Parteienverkehr eingestellt. Telefonisch, per Post oder E-Mail sind die Mitarbeiter aber zu erreichen. Personen, welche dringend Medikamente, eine Kinderbetreuung oder Lebensmittel benötigen können sind aufgerufen sich bei gegebenem Anlass an das Gemeindeamt zu wenden.

Buchkirchen
Merken

Buchkirchen

zum Beitrag