Kopenhagen-Politik holt sich Tipps für Wels

Merken

Mit rund fünf Millionen Besuchern pro Jahr zählt sie zu den Top-Markthallen Europas. Die Torvehallerne (aussprache: Torvhellen) in Kopenhagen. 2011 errichtet, war sie letzte Woche auch das Reiseziel einer Welser Delegation rund um Bürgermeister Andreas Rabl. Man wollte sich für die Messestadt etwas abschauen. Und das nicht nur beim Markt – so setzt man in Dänemarks Hauptstadt auch auf Rad-Highways und Multisportcentren, die Dutzende Sportarten unter einem Dach vereinen.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. anja strasser sagt:

    👍

  2. Jörg Panagger sagt:

    👍

  3. Harald Gillinger sagt:

    👏

  4. Arnela Miskic sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Schon mit dabei?

Sei ON!
Merken

Sei ON!

zum Beitrag

In den letzten 25 Jahren haben mehr als 5 Millionen Menschen auf 5 Kontinenten und in über 6.000 Vorstellungen und unzähligen TV Shows, die mystischen Kräfte der Shaolin Mönche bewundert. Im Rahmen ihres 25- jährigen Jubiläums präsentieren sich die besten Mönche und Meister aus Chinas Klöstern am 14.Februar um 20:00 in der Stadthalle. Show-Produzent Herbert Fechter, der seit 25 Jahren die original Meister, Schüler und Mönche aus Shaolin mit ihren unglaublichen Körperübungen auf der ganzen Welt zeigt, hat die spektakuläre Jubiläumsshow zusammengestellt. Die Show ist keine Zirkusvorstellung, die Mönche keine Schauspieler, die Übungen keine Tricks; die Show ist der respektvolle Versuch, eine eineinhalb-tausendjährige Tradition von geheimnisvollem Wissen den Menschen außerhalb Chinas zu erklären. Die Zuschauer können an den jahrtausendealten Weisheiten der Mönche teilhaben und von ihnen profitieren. Die interaktive Beteiligung des Publikums garantiert den Besuchern ein völlig neues Gefühl für die geheimnisvolle Welt der chinesischen Mönche und ihrer mystischen Kräfte.

Shaolin Mönche - 25 Jahre Jubiläumsshow

Die heutige 1. Etappe der Polen-Rundfahrt Dookola Mazowsza (UCI 2.2) über 168 Kilometer mit Start und Ziel in Teresin, an der die Welser Radprofis teilnehmen, musste nach einem schweren Unfall von einem Begleitmotorrad mit einem Begleitfahrzeug abgebrochen werden. Die Kollision ereignete sich rund 30 Kilometer vor dem Ziel, nach ersten Informationen wurde der Motorradfahrer schwer verletzt. „Zum Unfallhergang ist derzeit nichts Näheres bekannt, das Rennen wurde sofort abgebrochen“, so Felbermayr-Rennsportleiter Andreas Grossek. Zum Unfallzeitpunkt lagen zwei Fahrer rund 3:30Minuten vor dem Peloton, das Team Felbermayr Simplon Wels war mit Matthias Krizek, Filippo Fortin, Andi Bajc, Ziga Groselj, Thomas Umhaller und Manuel Bosch am Start.

1.Etappe der Polen-Rundfahrt nach Kollision abgebrochen

Es kehrt einfach keine Ruhe ein – bei der Diskussion rund um die Busdrehscheibe. Wie letzte Woche berichtet – spricht sich die EWW Gruppe klar für den KJ aus. Doch die ÖVP lässt nicht locker und kämpft weiter um den Bahnhof als Standort und um eine neue Citylinie.

9700 Kilometer trennen die beiden Städte Wels und Chichigalpa. Die eine im Herzen von Oberösterreich, die andere im Westen von Nicaragua, in Zentralamerika. Und dennoch verbindet die beiden ein besonderes Band. Seit über 30 Jahren gibt es eine Städtepartnerschaft, die jetzt erneuert wurde.