Neue Polizeischule - Leerstand kostet über 900.000 EURO

Merken
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Mobilitätsclubs regen an, von Strafen wegen Überziehung von §57a-Fristen abzusehen. ÖAMTC und ARBÖ haben sich gemeinsam an die für Verkehrsangelegenheiten zuständige Ministerin, den Gesundheitsminister und an den Innenminister gewandt. Ziel des Vorstoßes ist eine zusätzliche Toleranzfrist von zumindest drei Monaten.

ÖAMTC und ARBÖ wollen mehr Toleranz

Heute empfängt die Union Buchkirchen im letzten Spiel der Herbstsaison die Juniors des UVB Vöcklamarkt. Da diese mit 13 Punkten am 10. Rang die direkten Verfolger des Teams sind, ist vor der Winterpause in der Buchkirchner Arena nochmal eine spannende Partie zu erwarten. Anstoß ist um 14:00 Uhr.

Matchday!
Merken

Matchday!

zum Beitrag

Auch heuer luden der Alpenverein und die Naturfreunde Marchtrenk zur „Bürgermeisterwanderung“ mit Bürgermeister Paul Mahr ein. Diesmal ging es aber nicht in die Berge, sondern es wurde zu Hause in Marchtrenk gewandert. Ziel war der „höchste“ Punkt von Marchtrenk. Vom Stadtplatz machten sich rund 40 Wanderlustige MarchtrenkerInnen auf den Weg zur „Gipfelbesteigung“. Im nordwestlichen Teil des Gemeindegebietes, im Grenzgebiet zur Nachbargemeinde Holzhausen wurde schließlich der Gipfelsieg bei sagenhaften 315m Meereshöhe gefeiert.

Bürgermeisterwanderung in Marchtrenk

In Wels sind die Engel jetzt nicht mehr nur in den Lüften unterwegs – sondern auch auf den Straßen. Der neu gegründete Verein „Rollende Engel“ erfüllt schwerkranken Personen ihren letzten Wunsch. Ab März wird das Vorzeigeprojekt starten.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat am Donnerstag im Zusammenhang mit den Schutzmaßnahmen für Corona-Risikogruppen erläutert, dass die Identifikation durch die Krankenkassen erfolge. “Diese Daten erarbeiten wir auf Basis der Medikamentierung”, sagte Anschober am Donnerstag im Ö1-“Morgenjournal”. Für die Risikogruppe gelte ein verpflichtendes Home Office oder bezahlte Dienstfreistellung. Der Kreis der Betroffenen soll bis zum Wochenende bekannt sein, die Umsetzung der Maßnahme erwartet Anschober nächste Woche. Zur Risikogruppe zählte Anschober ältere Menschen in den Pflegeheimen und Pensionistenheimen, wo es mehr Testungen und Zugangsbarrieren geben solle. Die zweite Gruppe seien Personen, die eine “massiv reduzierte Immunabwehr haben”, etwa nach einer schweren Krebserkrankung, nach einer schweren Operation oder einer schweren Diabetes. “Dann wird als nächster Schritt herausgearbeitet: wer hat das allergrößte Risiko.” Die akut Gefährdeten sollten zum Arzt gehen, der die Entscheidung treffe, ob sich die Personen für die Zeit der Coronakrise aus dem Berufsleben zurückziehen sollten. Dort, wo keine Heimarbeit möglich sei, werde es eine bezahlte Freistellung geben. Für andere, nicht ganz so akut gefährdete Menschen könne der Arzt Empfehlungsschreiben ausstellen.

Krankenkassen identifizieren Risikogruppen

Das lange Warten hat ein Ende. Denn im Alten Schlachthof sorgen die Musicalwaves aktuell wieder für Aufsehen. Nach der mehrmals ausverkauften Vorführung von Shrek im letzten Jahr, mischt diesmal eine fleischfressende Pflanze die Bühnen aus. Die Musicalwaves Wels präsentieren: den kleinen Horrorladen.