Neue Tanzschule-Hippmann übersiedelt in das Gerstl Haus

Merken

Es ist ein riesiger Schritt den die Tanzschule Hippmann wagt. Vor 40 Jahren gegründet übersiedelt man im Jubiläumsjahr an einen neuen Standort. Genauer gesagt ins Gerstlhaus. Auf der ehemaligen Hettlage Fläche entsteht auf über 2000 Quadratmetern Österreichs größte Tanzschule.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Nicole Holzhey sagt:

    🔝

  2. Sophie Salhofer sagt:

    👍🏻

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Mädchen und Burschen zwischen zehn und 16 Jahren sind bei der Freiwilligen Feuerwehr herzlich willkommen! Neben einer tollen Ausbildung erlebst du auch sonst jede Menge. Denn sportliche Herausforderungen, teambildende Ausflüge, Sommerlager und Wettkämpfe gehören zum Abenteuer Feuerwehr. 🚒 Jeden Montag um 18:00 Uhr kannst du bei der Feuerwehr schnuppern. Bei Interesse bitte um telefonische Anmeldung unter 07242 422 30 2280! Der Beitritt ist kostenlos! Feuerwehr Wels

Gesucht: Die Retter von morgen!

Die Internationale Klimabündnis-Jahreskonferenz findet 2020 in den Welser Minoriten statt. Die Entscheidung fiel am Donnerstag, 26. September bei der heurigen Konferenz in Rostock. Es wird eine Jubiläumskonferenz, da das Klimabündnis 2020 sein 30-jähriges Bestehen feiert.

Internationale Klima-Bündnis-Konferenz 2020 in Wels

Dieter Bohlen – er ist das wohl gefürchtetste Jurymitglied der deutschen Castingsshows. Trotzdem wollen alle zu ihm. Egal ob Deutschland sucht den Superstar oder das Supertalent, der Andrang ist riesig. Und einige der zukünftigen Talente kommen auch aus Wels oder wurden zumindest in Wels entdeckt.

Zwei Verletzte forderte Montagvormittag eine Kreuzungskollision zwischen zwei Autos in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land).

Verkehrsunfall in Stadl-Paura fordert zwei Verletzte

Neun Verletzte forderte Freitagabend ein Brand in einer Wohnung eines Mehrparteienwohnhauses in Wels-Neustadt. Der Brand selbst konnte rasch gelöscht werden.

Menschenrettung: Neun Verletzte bei Wohnungsbrand in Wels-Neustadt

Jetzt steht es fest. Einen Citybus bekommt Wels nicht –dafür jedoch eine bessere Bus-Anbindung von Stadtplatz, Welios und Herminenhof. UND – eine Taxiapp ala Uber. Mit der man online das Sammeltaxi bestellen kann. Viele Maßnahmen, die den öffentlichen Verkehr stärken sollen. In der Zukunft will man jährlich die 10 Millionen Kunden Marke knacken.