Neuer Welser SPÖ Parteiobmann

Merken
Neuer Welser SPÖ Parteiobmann

Zwei Bewerber haben sich im Stadtparteiausschuss am Freitag dem Vorsitz gestellt. Mit 18:8 Stimmen setzt sich dabei der ehemalige Kinderfreunde Geschäftsführer Klaus Schinninger gegen Stefan Ganzert durch. Als neuer Parteiobmann tritt er damit in die Fußstapfen von Klaus Hoflehner.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Bernhard Humer sagt:

    Eine sehr gute Wahl

  2. anja strasser sagt:

    Viel Erfolg bei der neuen Aufgabe!

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Prater-Feeling in Wels. Am Messegelände entsteht in den nächsten Wochen ein Family-Park. Ein Kinder-Freizeitpark. Fünf Schausteller und ein Gastronom haben sich dafür zusammengetan und hoffen nach Ostern aufsperren zu dürfen.

Als „Figaro“ hat er sich in Wels einen Namen gemacht. Jahrzehnte lang hat er sich um die Haarangelegenheiten der Welser gekümmert und nebenbei ein umtriebiges Leben geführt. Jetzt wurde er, wie seine Freunde sagen, von seiner Dagi gezähmt. Und bald der Frisörmeister 70 Jahre alt. Ein Grund also zum Feiern. Und das lässt sich sogar Fußballlegende Toni Polster nicht entgehen.

‼️VORSICHT GIFTKÖDER‼️ Reis mit Rattengift‼️4611 Buchkirchen, Marchtrenkerstrasse nähe Schweiß Humer und Baustelle Kreisverkehr, bitte passt auf eure Hunde auf 🙏🙏🙏

Bei den kostenlosen Eltern-Kind-Workshops können Schüler gemeinsam mit ihren Eltern zusätzlich zum Regelunterricht Kompetenzen für den schulischen Alltag erwerben. Besonders hervorzuheben ist das Engagement der Klassenlehrerin der VS 10 sowie der teilnehmenden Eltern! 👍 https://www.wels.gv.at/news/detail/sprach-und-schulfoerderung-in-der-volksschule/

Wels unterstützt

Die Feuerwehr wurde Dienstagabend zu einer dringenden Türöffnung mit Brandverdacht nach Wels-Innenstadt alarmiert.

Dringende Türöffnung mit Brandverdacht in Wels-Innenstadt

Großer Medienandrang herrschte am Dienstag am Landesgericht Wels, wo sich Prinz Ernst August von Hannover – in Boulevardmedien oft als “Prügelprinz” bezeichnet – vor Gericht verantworten muss.

"Sonderbehandlung" für Prinz Ernst August von Hannover bei Prozessauftakt am Landesgericht Wels