Pensionistin fuhr in Wels-Innenstadt im Rückwärtsgang in Marktgelände und verletzte zwei Passanten

Merken
Pensionistin fuhr in Wels-Innenstadt im Rückwärtsgang in Marktgelände und verletzte zwei Passanten

Wels. In Wels-Innenstadt ist Samstagvormittag eine 80-jährige Autolenkerin im Rückwärtsgang durch einen Schranken in ein Marktgelände gefahren. Zwei Marktbesucher wurden dabei verletzt.

“Eine 80-jährige Welserin wollte am 18. Dezember 2021 gegen 10:20 Uhr mit ihrem PKW in Wels auf der Dragonerstraße ausparken beziehungsweise wegfahren. Sie lenkte ihr Fahrzeug in Rückwärtsfahrt quer über die Fahrbahn bis zur gegenüberliegenden, beschrankten Einfahrt zum Marktgelände. Nach dem Durchbrechen der Schrankenanlage fuhr sie weiter rückwärts und prallte gegen Fahrradständer, wobei sie schließlich zum Stillstand kam. Bei der Fahrt wurden zwei Marktbesucher leicht verletzt. Die Lenkerin gab an, dass sich der PKW nicht mehr abbremsen habe lassen, sie vermute ein technisches Gebrechen”, berichtet die Polizei am Abend in einer Presseaussendung.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Mit seinem Verein Rollende Engel erfüllt der Welser Florian Aichhorn schwerkranken Menschen ihre letzten Wünsche. Von der Reise auf die Rennstrecke bis zu einem letzten gemeinsamen Familienessen. Ein Unterfangen das auch finanziell einigen Aufwand erfordert. Doch dafür gab es jetzt ein verspätetes Weihnachtsgeschenk von der Raiffeisenbank Wels.

Eine Band die Tradition mit modernen Elementen kombiniert. Die experimentiert und die Mut zu Neuem zeigt. Das ist Alma. Und die waren zu Gast beim Kiwanis Charity Konzert. Wo man Spenden gesammelt hat, um geflüchteten Kindern aus der Ukraine wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Kein Weihnachtsmarkt, kein Eisachter. Die Stadt Wels lässt sich aber von Corona nicht die Weihnachtsstimmung verderben. Daher überlegte man sich eine Alternative. Nun steht ein Eistrapez am Stadtplatz. Bis 16.Februar kann man nun täglich Eislaufen.

Ein großer quer im Mühlbach liegender Ast hat Montagvormittag einen Einsatz der Feuerwehr in Wels-Lichtenegg ausgelöst.

Ast staute Wasser des Mühlbachs in Wels-Lichtenegg auf