Schwerer Kreuzungscrash auf Wiener Straße zwischen Marchtrenk und Hörsching fordert zwei Verletzte

Merken
Schwerer Kreuzungscrash auf Wiener Straße zwischen Marchtrenk und Hörsching fordert zwei Verletzte

Hörsching/Marchtrenk. Zwei Verletzte forderte Montagmittag ein schwerer Kreuzungscrash auf Wiener Straße unmittelbar an der Gemeindegrenze zwischen Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) und Hörsching (Bezirk Linz-Land).

Aus bisher ungeklärten Gründen kam es im Kreuzungsbereich, welcher zugleich die Gemeindegrenze zwischen Marchtrenk und Hörsching bildet, zu einer heftigen Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Zwei Personen mussten vom Rettungsdienst und Notarzt erstversorgt und anschließend ins Klinikum Wels eingeliefert werden. Die Feuerwehr führte die Aufräumarbeiten durch. Mit einem Stapler eines angrenzenden Betriebes wurden die Unfallfahrzeuge aus dem Kreuzungsbereich verbracht und einem Abschleppunternehmen übergeben.

Die Wiener Straße war zwischen Marchtrenk und Hörsching rund eine halbe Stunde für den Verkehr gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Straßenumfrage in der Welser Innenstadt.

Kurz vor dem Muttertag hat es Nachwuchs bei den Schwarz-weißen Varis – eine Lemurenart – im Zoo Schmiding in Oberösterreich gegeben. Für die Mutter bedeutet das Stress. Denn anders als andere Affen, die meist nur ein Jungtier zur Welt bringen, gebären die Schwarz-weißen Varis meistens Zwillinge und ihre Aufzucht ist reine Frauensache.

Lemuren-Nachwuchs im Zoo Schmiding

Liebe MarchtrenkerInnen! Die Corona Situation spitzt sich zunehmend zu und leider steigen die Fallzahlen auch in Marchtrenk. Als Bürgermeister darf ich dringend ersuchen, die sozialen Kontakte einzuschränken, die Maskenpflicht unbedingt einzuhalten und sich häufig die Hände zu waschen. Bitte kommen Sie auch der Aufforderung nach, sich zu registrieren wenn Sie eine Gaststätte besuchen. Ohne Contact-Tracing wird der ungebremsten Virusausbreitung Vorschub geleistet. Wir müssen in diesen Zeiten zusammen halten und gemeinsam versuchen das Virus weitestgehend einzudämmen. Aus diesem Grund und auch auf Grund der behördlichen Vorgaben, ist der Publikumslauf in der Eishalle bis auf weiteres leider nicht möglich. Bleiben Sie gesund! Ihr Bürgermeister Paul Mahr

Corona-Statement von Paul Mahr

Wels hat wieder einen Bücherbus. Doch der hat mit dem alten nicht mehr viel gemein. Wir haben uns das neue Modell genau angesehen.

Die Polizei konnte nun insgesamt vier Tatverdächtige nach der Beschädigung von Polizeiautos in Wels-Pernau ausforschen. Die Verdächtigen versuchten teilweise noch Beweise für die Tat zu löschen.

Vier Tatverdächtige nach Beschädigung von Polizeiautos in Wels-Pernau ausgeforscht