Tag des Denkmals

Merken
Tag des Denkmals

Im Zeichen der Sonderausstellung „Maximilian I.: Kaiser – Reformer – Mensch“ steht der Tag des Denkmals im Stadtmuseum Burg: Museumsführer Hubert Krexhammer schlüpft einmal mehr in die Rolle des Kaisers. In entsprechender Verkleidung erzählt er um 10:30 und um 14:00 Uhr Interessantes, Kurioses und weniger Bekanntes aus dem Leben von Maximilian I. und berichtet von dessen Beziehungen zu Wels sowie zum Adelsgeschlecht der Polheimer.

Auch das Stadtmuseum Minoriten hat zum Tag des Denkmals etwas Besonderes zu bieten. Die Besucher lernen das römische Ovilava aus der Sicht zweier bedeutender Kaiser kennen: Nämlich Hadrian (76 bis 138 nach Christus, Regierungszeit: 117 bis zu seinem Tod) und Caracalla (188 bis 217 nach Christus, Regierungszeit: 211 bis zu seinem Tod).

(Foto (c) Josef Fischer)

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Alexandra Kari sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Corona-Krise hat auch in Wels seine ersten wirtschaftlichen Opfer. Eines davon – die Fitness Company am Bahnhofsplatz – die nach dem Lockdown nicht mehr aufsperren wird. “Mit den Auswirkungen der Krise wird die Fitnessbranche noch Jahre zu kämpfen haben”. Sagt jetzt auch Roland Graf, Betreiber des Physio Fit.

Eine gemeldete Explosion eines Wohnhauses sorgte Freitagabend kurzzeitig für Aufregung in Krenglbach (Bezirk Wels-Land).

Kleine Explosion in einer Gartenhütte in Krenglbach sorgte kurzzeitig für Aufsehen

Tödlich endete Montagnachmittag ein schwerer Forstunfall in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land). Ein Mann zog sich offenbar eine tödliche Schnittverletzung zu.

Tödlicher Forstunfall in Gunskirchen

Ende November entscheidet sich die Zukunft des Welser Fußballs. Denn dann wird bei einer außerordentlichen Generalversammlung des FC Wels über eine mögliche Fusion mit der Hertha abgestimmt. Gemeinsam – könnte man den Weg in die Bundesliga schaffen. Einzeln nicht. Denn der Hertha fehlt die passende Spielstätte.

Fußballfusion? - Wels will in die Bundesliga

Die Einsatzkräfte wurden Sonntagnachmittag in Wels-Innenstadt zu einer leblos in der Traun treibenden Person gerufen. Reanimationsversuche verliefen leider ohne Erfolg.

Tödliches Ereignis: Person in Wels-Innenstadt durch Einsatzkräfte leblos aus der Traun geborgen

Nachdem die Eröffnungs aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste – nehmen wir sie mit auf eine ganz besondere Führung durch das neue Stadttheater Greif.