Top- Leistung der WSC HOGO Hertha in Gleisdorf. 3:2 Sieg gegen den Vizemeister der vergangenen Saison.

Merken

Ein Doppelpack von David Poljanec  (17. und 29. Minute) bescherte der WSC HOGO Hertha in der umkämpften ersten Spielhälfte – in der durchaus Chancen auf weitere Treffer auf beiden Seiten gegeben waren – eine komfortable Halbzeitführung.

Der Anschlusstreffer der Gleisdorfer zum 2:1, vier Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit lies Hoffnung bei den Steirern aufkommen, die in der 53. Spielminute durch das 3:1 von Sinisa Markovic gleich wieder gedämpft wurde und den alten Torabstand wieder herstellte.  Die Gleisdorfer warfen in der Folge alles nach vorne und kamen 10 Minuten vor Spielende noch einmal auf ein Tor heran. Mit viel Geschick und Einsatz brachte unser Team das Ergebnis letztendlich über die Runden. Unter dem Strich war es ein verdienter Sieg“, erklärte WSC HOGO Hertha-Trainer Markus Waldl, „und wir haben das knappe Ergebnis über die Zeit gerettet.“

Am kommenden Freitag, den 13. September, erwartet der WSC HOGO Hertha in der achten Runde der Regionalliga-Meisterschaft denTabellennachbarn Tus Bad Gleichenberg in der HOGO- Arena (Mauth-Stadion)

WSC HOGO Hertha: Duna, Maier, Sulimani, Poljanec, Krennmayr, Markovic, Rozic (67. Holzinger), Reiter, Pervan (90.+2 Aliti), Madlmayr, Frank

Teilen auf:
Kommentare:
  1. wolfgang nöstlinger sagt:

    Herzliche Gratulation der ganzen Mannschaft und dem Betreuerteam zu diesem tollen Auswärtssieg!

  2. Bernhard Humer sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die einen kämpfen um den Aufstieg – sind nur vier Punkte hinter dem Tabellenführer. Die anderen nach acht Runden immer noch sieglos am letzten Platz. Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen nicht sein als beim ersten Welser Fußballderby der Saison. Der Titelfavorit WSC Hertha empfängt das Schlusslicht FC Wels.

11 Mannschaften mit 44Personen kämpften um die heiß begehrte Trophäe im Stockschießen als Sieger vom Asphalt gingen das Team Installationstechnik.

25 Promi Stockschießen ESV Halle

Am kommenden Freitag den 22 November kommt es im Donaumarkt Mauthausen zum Spitzenspiel in der heimischen Bundesliga. Die Hausherren führen aktuell nach einem starken Ligastart die Tabelle an und die Waltermannen haben sich nach einem Sieg zuletzt gegen Meister Stockerau auf Rang 2 verbessert. Für Brisanz ist also gesorgt. Sonntag steht für Wels in Wiener Neustadt das Spiel am Prgramm. Zeit zum Verschnaufen also Fehlanzeige.

Gipfeltreffen an der grünen Platte

Wels dreht am Rad! Seit 2017 erfreut man sich nicht nur über den Titel Messestadt sondern auch über die Rennrad Region Wels. Passend dazu feierte geht das Bike Festival Austria in die zweite Runde. Die neue Trendmesse für Fahrräder und E-Bikes. Ein Fixtermin für Hobby-Sportler UND Profis.

Runde 10 der Landesliga Ost, Anstoß ist um 15.30

MATCHDAY vs. Blau-Weiße Jungs