Turniersieg für Welser Tennistalent

Merken
Turniersieg für Welser Tennistalent

Das WTV-Tennistalent Nico Hipfl erreichte am Wochenende beim “International Champion of Romania” Turnier den ersten Platz im Doppel (Altersklasse U14). Für Nico ist das der 1. Tennis-Europe Titel. Durch den Erfolg gelingt ihm in seiner Altersklasse der Sprung unter die Top 150 in der Weltrangliste.

Gemeinsam mit seinem Partner Marek Nano aus der Slowakei hat Nico bis zum Finale in vier Matches keinen einzigen Satz abgegeben. In Runde 1 gewannen die beiden gegen die Rumänen Coreisa / Wesselly mit 6:0, 6:1. In Runde 2 wurden die an Nr. 3 gesetzten Rumänen Popirlan / Tibelea mit 6:1 und 6:1 bezwungen. Im Viertelfinale ging es gegen die Serben Kruscic / Stankovic (6:4, 7:5) und im Halbfinale gegen die Italiener Angelini / Vergesse (6:4, 7:5).

Das Finale wurde dann zu einer echten Zitterpartie – Hipfl und sein Partner holten gegen die Rumänen Golesco / Turcano ein 4:6, 2:4 auf – und feierten im dritten Satz einen 10:7 Erfolg im Champions-Tiebreak.

Foto (c) Werner Hipfl

Teilen auf:
Kommentare:
  1. christian strassl sagt:

    Bravo Nico und Marek

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die ausstehenden Spiele der Champions League und Europa League werden im August ab dem Viertelfinale zentral jeweils als “Final 8” benanntes K.o.-Turnier in einem Land stattfinden. Der Sieger der Königsklasse wird am 23. August in Lissabon gekürt, für die Europa League wurde Deutschland mit Köln als Finalort (21. August), Düsseldorf, Gelsenkirchen und Duisburg zum Ausrichter bestimmt. Diese Entscheidungen teilte das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Mittwochnachmittag mit. Die Europacup-Bewerbe waren Mitte März wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochen worden. Davon betroffen war auch Österreichs Vizemeister LASK, der sein Heimspiel im Europa-League-Achtelfinale gegen Englands Rekordmeister Manchester United am 12. März in Linz vor bereits leeren Rängen 0:5 verloren hatte. Das Rückspiel soll nun am 5. oder 6. August in Szene gehen, der Spielort dafür steht aber noch nicht fest. Das Final 8 der Champions League beginnt am 12. August in Lissabon. Es gibt jeweils nur ein Duell und nicht wie gewohnt Hin-und Rückspiel. Gleiches gilt für das Europa-League-Turnier im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen, das am 10. August startet. Der ursprüngliche Champions-League-Final-Gastgeber Istanbul darf nun das Endspiel 2021 ausrichten, auch Sankt Petersburg (2022), München (2023) und London (Wembley/2024) kommen nun erst ein Jahr später als ursprünglich geplant zum Zug. Die noch ausstehenden Achtelfinal-Partien in der Champions und Europa League sollen in der ersten August-Woche gespielt werden. Ob in Portugal und Deutschland oder an den ursprünglich geplanten Orten soll erst noch “in den kommenden Wochen entschieden” werden, sagte UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti. Ob Zuschauer bei all diesen Spielen zugelassen werden, wird laut UEFA-Präsident Alexander Ceferin erst im Juli entschieden. Das Finale der Frauen-Champions-League hätte ursprünglich im Austria-Stadion in Wien in Szene gehen sollen. Nun findet das “Final 8” aber von 21. bis 30. August in Bilbao und San Sebastian (Endspielort) im spanischen Baskenland statt. Die Finalstädte Göteborg (2021), Turin (2022) und Eindhoven (2023) wurden am Mittwoch von der UEFA bestätigt. Österreichs Fußball-Bund (ÖFB) zieht deshalb laut Aussendung vom Mittwoch eine erneute Bewerbung für 2024 in Betracht. “Es ist natürlich sehr schade, dass das UEFA Women’s Champions League Finale 2020 nicht wie geplant im Viola Park in Wien ausgetragen werden kann. Es wurden vom ÖFB-Organisationsteam und vom FK Austria Wien umfassende Vorarbeiten geleistet, und die Vorfreude auf dieses Highlight im europäischen Klubfußball war groß. Auch deshalb, weil mit Arsenal und dem FC Bayern Klubs mit ÖFB-Beteiligung noch im Bewerb vertreten sind”, bedauerte ÖFB-Präsident Leo Windtner die UEFA-Entscheidung.

Der FC Wels steht mit dem Rücken zur Wand. Nach 12 Spielen hält man bei mageren 5 Punkten. Langsam aber sicher droht der Gang in die OÖLiga. Gelingt heute der erste Schritt Richtung Klassenerhalt? Um 19:00 gastiert der Tabellen-7. SC Weiz in der Huber Arena. Wir drücken die Daumen!

Gelingt dem FC Wels der Befreiungsschlag?

Am kommenden Wochenende stehen für Spieler und Offizielle der SPG Walter Wels wichtige Spiele am Programm.Den Anfang macht am Freitag den 6 Dezember mit dem Beginn um 18:15 Uhr das Rückspiel zu Hause in der Gruppenphase der Champions League gg. Roskilde Bordtennis am Prgramm. Für beide Teams geht es um nicht weniger als den Einzug ins Viertelfinale. Samstag steht dann zu Hause ab 17 Uhr in der Bundesliga das Heimspiel gg Oberwart an. Am Sonntag treten die Messestädter dann die Reise zum Spiel gegen Ostrau an, das am Montag in der nordtschechischen Stadt am Programm steht. Eine wahrer TT Marathon also.

Tage der Entscheidung für die SPG Walter Wels

Eilmeldung: der ÖFB und die Landesverbände haben die Entscheidung getroffen, ihren gesamten Spielbetrieb ab sofort bis auf weiteres auszusetzen. Davon betroffen: auch die Welser Regionalliga-Clubs FC Wels und WSC Hertha.

Fußballverband setzt Spielbetrieb aus

Gleich im ersten Spiel nach der kurzen Winterpause gelang dem Herbstmeister Walter Wels auswärts in Salzburg mit einem 4:0 Sieg ein Auftakt nach Mass. Die Welser die in Topbesetzung im Sportzentrum in Salzburg Mitte sn die grüne Platte traten gaben bei ihrem Sieg in allen frei drei Einzeln und dem Doppel insgesamt nur sechs Sätze ab und bauten sie ihren Spitzenposition weiter aus. Unmittelbar nach Spielende stellten sich Präsident Bernhard Humer und Wels Sportchef Helmut Giglmayer beim Geburtstagskind Frane Kojic mit einer Sachertorte aus der Konditorei Urbann ein. Diese soll am Samstag nach dem Training gemeinsam verzehrt werden. Am Sonntag steht für Wels schon das Heimspiel ab 15 Uhr gg. Kapfenberg am Programm.

Kantersieg zum Rückrundenstart

New England Patriots oder die Los Angeles Rams. Wer holt sich den Titel des Super Bowl Gewinners 2019. Star-Quarterback Tom Brady hat bereits 5 Ringe – nun wäre es an der Zeit für einen Sechsten. Wir waren beim packenden Finale der National Football League im Win Win Wels mit dabei.