Wels gewinnt TT Marathon

Merken

Nichts für schwache Nerven war das Spiel der SPG Walter Wels am Sonntag auswärts in Wiener Neustadt. Nach knapp vier Stunden verließen die Welser die Halle mit einem 4:2 Erfolg in der Sporttasche. Davor lag ein Kampf auf hohem Niveau auf beiden Seite. Der Schlüssel zum Erfolg waren die beiden Einzelsiege von Frane Kojic und Adam Szudi bis zu diesem Nachmittag noch ungeschlagenen Tomas Konecny auf Seiten der Hausherren. Mister Iceman so ihn der Neustädter Boss Franz Gernjak vor dem Match noch bezeichnete schmolz im November ein bisschen wie ein Schneemann im Frühjahr so der Welser Präsident Bernhard Humer mit einem Lächeln im Gesicht.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manfred Mayr sagt:

    Gratulation 👏

  2. Bernhard Humer sagt:

    👍

  3. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Mit 85:69 schicken die Flyers Wels die Grazer nach Hause!

Heimsieg!

Ein Grillweltmeister trifft auf eine Slalomweltmeisterin. Nein, so fängt kein Witz an. So geht es zu, wenn der ESV Geburtstag feiert. Besser gesagt – das 70-jährige Vereinsjubiläum. Und zu den Unterstützern zählen auch einige waschechte Weltmeister.

Sie sind derzeit das heißeste Team der Basketball Bundesliga. 10 der 13 Spiele konnten gewonnen werden. Die Flyers Wels. Mittwochabend mussten sie ihre Halle aber ausnahmsweise teilen. Und zwar mit Sponsoren und Partnern. Beim zweiten Sponsorenturnier. Wo auch wir die Basketballschuhe geschnürt haben.

Donnerstag, 19:50 – 20:50 Uhr im Gym-Saal 3 (Edi Bruckbauer) im WTV Einfache, altersorientierte Konditionsgymnastik mit Kleingeräten: Bänke, Bälle, Matten, Hanteln, Seile, Stäbe. Erwärmen, Dehnen, Kräftigen, leichte Wirbelsäulengymnastik Vielen Dank an Norbert Rudy für die tollen Fotos! Soft Fitness

Gymnastik für Senioren

Nach der WM brauchen so einige nun einmal eine Fußball-Pause. Damit es aber trotzdem nicht langweilig wird, sorgt die DSG Thalheim mit einem Soccer-Turnier der etwas anderen Art für eine hitzige Stimmung auf und abseits des Feldes.

Die Spieler des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München akzeptieren in Zeiten der Corona-Pandemie auch weiterhin Gehaltseinbußen. Dies erklärte Präsident Herbert Hainer in der “Bild”-Zeitung. Bisher war ein Gehaltsverzicht der Kicker um Abwehrchef David Alaba für den April in Höhe von 20 Prozent bekannt. “Es ist sehr erfreulich, dass unsere Mannschaft vollstes Verständnis für die Situation hat und bis zum Saisonende weiter auf Gehalt verzichten wird”, wurde Hainer zitiert. Wann die Saison für den Spitzenreiter endet, ist derzeit noch nicht klar.

Bayern-Profis verzichten bis Saisonende auf Teil des Gehalts