Welser Ballkalender - Aus für Garnisons- und Pause für Stadtball

Merken
Welser Ballkalender - Aus für Garnisons- und Pause für Stadtball

Herbst und Winterzeit – das ist zugleich auch Ballzeit. Schöne Roben, elegante Anzüge, Tänze auf dem Parkett. Doch für Welser Ballgeher wird eine ziemlich harte Saison. Denn heuer fallen gleich zwei Traditionsbälle aus.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manuela Rittenschober sagt:

    👍

  2. Dave Dam sagt:

    Echt traurig dass es keinen Stadtball gibt nextes Jahr :/

  3. Florian Aichhorn sagt:

    (y)

  4. Manuel Karlsberger sagt:

    😨

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Venedig unternimmt einen weiteren Schritt in Richtung Normalität nach der Coronavirus-Pandemie. Vier Badeanstalten öffneten am Samstag am Lido, dem Strand der Venezianer. Trotz nicht besonders sonnigem Wetter kamen einige Badegäste.

Lido von Venedig startet mit Badesaison

Am Dienstag hat es in Österreich so viele bestätigte aktive SARS-CoV-2-Infizierte wie noch nie seit Beginn der Coronaviruspandemie gegeben. Innen- und Gesundheitsministerium vermeldeten mit Stand 9.30 Uhr 9.207 Fälle, womit der bisherige Rekordwert von 9.123 Infizierte am 3. April übertroffen wurde. Knapp über 100 auf Intensivstation In den vergangenen 24 Stunden wurden 923 Neuinfektionen eingemeldet. Knapp 500 Covid-19-Patienten mussten am Dienstag im Krankenhaus behandelt werden, 101 auf Intensivstationen.

Rekord von 9.207 bestätigten aktiven Fällen in Österreich

Franz Kirchgatterer-Wirtschaftspreis ein großartiger Erfolg! Ein volles Haus, tolle PreistägerIn und viele Ehrengäste nahmen an der Veranstaltung teil. Die Preisträger für besondere wirtschaftliche Leistungen waren: Petra Reitinger, Manfred Hochhauser, Peter Roithner und Josef Schlossgangl. Unter der Vielzahl an Ehrengästen waren LR Birgit Gerstorfer, Vizepräsident der WKÖ Christoph Matzenetter, Präsidentin des SWV OÖ Doris Margreiter, Vizebgm. Silvia Huber, NR Petra Wimmer, SPÖ Stadtparteivorsitzender Klaus Schinninger sowie Messepräsident Hermann Wimmer anzutreffen. Der Welser Sänger Günter Spitzer rockte mit tollen Liedern diesen Event.

Wirtschaftspreis

Ein heftiger Waldbrand in Südwestfrankreich hat Dutzende Menschen zur Flucht aus ihren Häusern gezwungen. Mindestens sieben Häuser wurden nach Angaben der Behörden durch das Feuer in der Gemeinde Anglet bei Biarritz beschädigt. In der Nacht auf Freitag brachte die Feuerwehr dann den Brand weitgehend unter Kontrolle, wie Bürgermeister Claude Olive der Nachrichtenagentur AFP sagte. Allerdings gebe es weiterhin punktuelle Neuausbrüche der Flammen in der Nähe von Häusern. Zuvor waren alle Häuser zu beiden Seiten des Brandes nach Angaben des Bürgermeisters evakuiert worden. Rund 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Drei Häuser wurden durch die Flammen komplett zerstört. Nach Angaben eines Gemeindesprechers wüteten das Feuer auf 165 Hektar Fläche, darunter rund hundert Hektar Wald. Die Ursachen des Brandes waren zunächst unklar. In der Region herrschen derzeit hohe Temperaturen.

Dutzende Menschen flüchten vor Waldbrand in Südfrankreich

Mercedes darf das umstrittene DAS-Lenkradsystem beim WM-Auftakt der Formel 1 in Spielberg verwenden. Die Stewarts haben den Einspruch von Red Bull noch in der Nacht auf Samstag zurückgewiesen. Lewis Hamilton und Valtteri Bottas dürfen das revolutionäre System, bei dem mittels Drücken und Ziehen am Lenkrad der Sturz der Vorderräder verändert wird, einsetzen. Begründet wurde die Entscheidung damit, dass das DAS-System Teil der Steuerung des Autos und nicht der Radaufhängung sei. Mercedes hatte die Duale Achsen-Steuerung schon bei den Testfahrten im Februar zum Einsatz gebracht. In Österreich kommt DAS, bei dem durch die Verstellung der Vorspur die Reifentemperatur beeinflusst werden kann, erstmals zum Renneinsatz. Am Freitag hatten Hamilton und Bottas die ersten beiden Trainings auf dem Red Bull Ring dominiert. Für 2021 ist DAS verboten, obwohl die Autos wegen Corona gleich bleiben wie dieses Jahr. Red Bull wird gegen die Entscheidung der Stewarts keinen Protest einlegen. “Das ist so zu akzeptieren. Wir wollten eine Klarstellung, sie ist nicht in der Weise ausgefallen, wie wir erwartet hätten. Wir haben immer noch unsere Zweifel”, sagte Red Bulls Motorsport-Berater Helmut Marko im ORF Fernsehen. Man müsse intern überlegen, ob man das nachbauen wolle und abschätzen, was es wirklich bringe. “Zahlt sich das aus, da es nächstes Jahr verboten ist? Das wird davon abhängen, wie viele Rennen heuer noch sind.” Beachten müsse man bei den Vor- und Nachteilen auch das zusätzliche Gewicht von zwei Kilogramm. Man habe den Protest bewusst am Freitag eingebracht, weil es Mercedes noch rechtzeitig ausbauen hätte können. “Hätten wir es erst heute gemacht und wäre es durchgegangen, wären sie aus dem Rennen gewesen”, erklärte Marko.

Mercedes darf DAS-Lenkung bei Auftakt in Spielberg nutzen

Die halbstaatliche türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines hat ihren Flugstopp wegen der Coronavirus-Pandemie erneut verlängert. Wie die Gesellschaft in der Nacht auf Donnerstag mitteilte, bleiben Inlandsflüge nun bis 4. Juni ausgesetzt, internationale Flüge bis 10. Juni. Zuvor war geplant gewesen, Verbindungen Ende Mai wieder aufzunehmen.

Turkish Airlines verlängert Flugstopp