Wohnung in Wels-Vogelweide durch angebranntes Kochgut stark verraucht

Merken
Wohnung in Wels-Vogelweide durch angebranntes Kochgut stark verraucht

Wels. Drei Feuerwehren wurden Freitagabend zu einem Wohnungsbrand in Wels-Vogelweide alarmiert. In einer Wohnung brannte offenbar Kochgut am E-Herd an.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden Freitagabend zu einem gemeldeten Wohnungsbrand mit eingeschlossenen Personen in einem Mehrparteienwohnaus im Welser Stadtteil Vogelweide alarmiert. In einer der Wohnung brannte offenbar Kochgut an. Es kam zu einer starken Verrauchung. Der Wohnungsinhaber wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Wohnung wurde durch die Feuerwehrleute belüftet und rauchfrei gemacht.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Karneval oder Fasching. Kostüme gibt’s bei beidem – denn hier darf man endlich mal in eine andere Rolle schlüpfen. In Rollen schlüpfen auch die Darsteller der Kleinen Welser Bühne. Mit lustigen Texten und Liedern bieten sie eine bunte Collage zur 5.Jahreszeit.

In Wels-Schafwiesen hat sich am frühen Donnerstagabend ein Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einem Pritschenwagen ereignet. Der Fußgänger musste notärztlich versorgt werden.

Fußgänger in Wels-Schafwiesen von Pritschenwagen angefahren

Elf Feuerwehren standen in der Nacht auf Sonntag bei einem Großbrand eines landwirtschaftlichen Strohlagers in Bad Wimsbach-Neydharting (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Strohlager in Vollbrand: Großeinsatz der Feuerwehren in Bad Wimsbach-Neydharting

Unheimliche Texte von H.P. Lovecraft, gelesen von Rechtsanwalt Michael Lanzinger und Maximilian Modl. Das alles bietet der Kleinkunstabend der Jungen Generation in Marchtrenk.

Kleinkunstabwnd

Mag. Franz Edlbauer (Obmann WKO Wels) im Talk.