Autoüberschlag nach Wildunfall auf Gmundener Straße in Stadl-Paura fordert zwei Verletzte

Merken
Autoüberschlag nach Wildunfall auf Gmundener Straße in Stadl-Paura fordert zwei Verletzte

Stadl-Paura. In Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) hat sich Mittwochabend ein Auto in Folge eines Wildunfalls – vermutlich mehrmals – überschlagen. Die zwei Insassen wurden leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich Mittwochabend auf der Gmundener Straße im Gemeindegebiet von Stadl-Paura in Folge eines Wildunfalls. Der genaue Unfallhergang war vorerst noch unklar. Der PKW hat sich überschlagen und kam schwer beschädigt zum Stillstand. Entgegen erster Meldungen war zum Glück niemand im Fahrzeug eingeklemmt. Zwei Feuerwehren, der Rettungsdienst, der Notarzt und die Polizei standen im Einsatz. Die zwei Insassen wurden vom Rettungsdienst versorgt, eine Person nach der Erstversorgung ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Feuerwehr band ausgelaufene Betriebsmittel, reinigte die Fahrbahn und unterstützte das angeforderte Abschleppunternehmen bei der Bergung des Unfallfahrzeuges.

Die Gmundener Straße war zwischen Stadl-Paura und Roitham am Traunfall rund eine Stunde erschwert passierbar und für die Dauer der Fahrzeugbergung kurzzeitig gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

„Die Schonzeit ist vorüber“ – mit diesen Worten attackieren die Welser Grünen die SPÖ. Gesundheit und Bildung sind in der Stadt trotz Pandemie im Winterschlaf, vom Verkehrsausschuss gibt es kein Lebenszeichen, so heißt es weiter. Die SPÖ kontert, und wartet auf Initiativen der Grünen. 

Heute zeigen wir euch eine Luftaufnahme des Welios Science Centers. Auf rund 3.000 Quadratmetern Dauerausstellungsfläche und 150 Mitmachstationen dreht sich alles um die Frage “Welche Auswirkungen haben alternative Energieversorgungssysteme auf unser tägliches Leben?” 🌞🌿💨💧💡🔌 Seit Juli hat das Welios wieder für euch geöffnet. Alle Informationen findet ihr auf www.welios.at

Wels von Oben

Seit ein paar Tagen streunt in Marchtrenk diese Katze herum. Vl lässt sich so ihr Besitzer ausfindig machen. Sie ist schon ziemlich dünn😕

Streunende Katze in Marchtrenk

Am Montag, 23. Dezember um 11:30 besucht das Christkind mit seinem Rentierschlitten die Shoppingcity Wels. Jedes Kind, dass das Christkind besucht bekommt ein Weihnachtsgeschenk und kann ein Foto mit ihm machen. Wir freuen uns auf den weihnachtlichen Besuch!

Das Christkind kommt in der SCW!

Vor drei Wochen ist im Zoo Schmiding in Krenglbach (Bezirk Wels-Land) eine seltene Säbelantilope zur Welt gekommen. Das Weibchen unternimmt bereits selbstbewusst erste Ausflüge, bei denen es gut beobachtet werden kann, berichtete der Zoo in einer Presseaussendung am Montag. Tierpfleger gaben ihm den Namen “Shari”, was soviel bedeutet wie kleine Prinzessin und erinnert vom Wortlaut auch an die Sahara, die ursprüngliche Heimat der Säbelantilopen.

Seltenes Säbelantilopenbaby im Zoo Schmiding geboren

“Trotz großer Fortschritte in den letzten Jahren (mehr als 60 % der Raumwärme kommen bereits aus erneuerbaren Energieträgern und Fernwärme) gibt es noch über 100.000 Öl-Zentralheizungen in Ober- österreich.” Die Initiative AdieuÖL will Ölheizer über den Umstieg auf erneuerbare Energie informieren und dazu motivieren. Dafür haben sie jetzt den Wettbewerb “Raus aus dem Heizen mit Öl” ins Leben gerufen, wo man bis zu 3000€ gewinnen kann. Wenn ihr auf den Link klickt, könnt ihr euch die Broschüre runterladen und euch über den Wettbewerb informieren! 🥳

Adieu Öl Wettbewerb in Marchtrenk