Chemische Reaktion bei Abfallverwertungsunternehmen in Wels-Pernau sorgt für Einsatz der Feuerwehr

Merken
Chemische Reaktion bei Abfallverwertungsunternehmen in Wels-Pernau sorgt für Einsatz der Feuerwehr

Wels. Eine chemische Reaktion bei einem Abfallverwertungsunternehmen in Wels-Pernau hat Dienstagmittag zu einem Einsatz der Feuerwehr geführt.

In einem größeren Behälter haben zwei zusammengeführte chemische Stoffe miteinander reagiert. Die genaue Zusammensetzung war vorerst nicht eruierbar. Jedenfalls erwärmte sich der Behälter immer wieder, sodass dieser gekühlt werden musste. Die Feuerwehr errichtete schließlich ein kleines Abkühlbecken, in das der Container gestellt werden konnte. Eine betriebseigene Chemikerin wurde verständigt, die die weitere Vorgehensweise beziehungsweise Entsorgungsart des Gebindes in die Wege leiten wird.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Nicht notwendige Wege zu vermeiden hilft!

Bleibt Zuhause

Ein PKW-Brand im Autobahntunnel Steinhaus-Taxlberg auf der Innkreisautobahn bei Steinhaus (Bezirk Wels-Land) hat Montagmittag zu einem größeren Einsatz geführt.

Brand im Tunnel Steinhaus-Taxlberg der Innkreisautobahn bei Steinhaus sorgt für größeren Einsatz

Die Ordnungswache gehört abgeschafft. Diese harte Forderung kommt jetzt von den Welser Grünen. Der Grund: immer mehr Vorfälle die die Wache ins falsche Licht rücken. Zuletzt wurde ein Mitarbeiter etwa dabei gesehen wie er am Flohmarkt NS Devotionalien verkauft haben soll. Er wurde gekündigt – doch jetzt werden weitreichendere Konsequenzen gefordert.

Die Stadtgemeinde sammelte Geld für Felix. Der junge Machtrenker besucht die 5. Klasse des Gymnasiums der Franziskanerinnen in Wels, ist aber fast blind. Dadurch braucht er besondere Unterstüzung im Unterricht. Jetzt wurde ihm dank der Spenden am Marchtrenker Strudeltag und der finanziellen Unterstützung der Gelateria Bellini – die den Eisverkauf-Reinerlös eines ganzen Tages beisteuerte – ein rund 2.000 Euro teurer Laptop gekauft.

Charity Marchtrenk

Die Zeit mit seinem neugeborenen Baby zu verbringen, ist mitunter das Schönste auf der Welt. Aber manchen Frauen wird in der Karenz trotzdem etwas langweilig. Die einen beginnen daher zu nähen, andere lesen viel und wieder andere fangen an zu schreiben, werden Schriftsteller. So wie die 3-fach Mutter Karin Waldl. Mittlerweile hat die heute 38 Jährige, gebürtige Thalheimerin schon 10 Bücher in ihrem Repertoire.