Gunskirchner Faschingsumzug am Sonntag, 23. Februar 2020

Merken

Vor 10 jahren war der letzte Faschingsumzug auf Grund des Gemeinde Jubiläum 1200 Jahre Gunskirchen beschloß der gesamte Gemeinderat wieder einen zu machen 15 Umzugswägen zogen vor vollem Publikum durch den Ort zum Schluss alle mit Dj Garry H in das VZ Gunskirchen

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Birgit Karlsberger sagt:

    🥳👍

  2. Christine Novak sagt:

    😀

  3. Sabine Gattringer sagt:

    👍

  4. Thomas Prihoda sagt:

    🙂

  5. Elke Mitterhuemer sagt:

    🙂

  6. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    ok

  7. Andrea Janik sagt:

    das war eine tolle Veranstaltung – DANKE Gunskirchen

  8. Christian Stadlhuber sagt:

    🥳🎉

  9. Birgit Freymüller sagt:

    🥳🥳

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der Tag der Blockflöte findet am 10. Januar 2021 statt. Dieser Ehrentag wurde erstmals im Jahr 2007 durch ein Online-Portal gefeiert. Die Blockflöte ist eine Längsflöte, die zur Gruppe der Holzblasinstrumente gehört. Zur Tonerzeugung enthält ihr Kopf einen hölzernen Block, der nur eine enge Spalte frei lässt. Da ihr Mundstück beim Spielen in den Mund genommen wird, zählt sie zu den Schnabelflöten. Blockflöten verfügen in der Regel über sieben Grifflöcher auf der Vorderseite sowie eines auf der Rückseite, welches auch als Überblasloch fungiert. Die Blockflöte wurde seit dem Altertum wegen ihrer phallischen Symbolik vorwiegend von Männern gespielt. Dokumentiert sind bis 1800 viele männliche Blockflötenspieler sowie Bilder mit erotischer Symbolik. Das Instrument wurde von adeligen Herren, Bürgern sowie von Berufsmusikern (Stadtpfeifer) gespielt. Im 20. Jahrhundert wurde das Instrument in weiten Bevölkerungskreisen als Instrument der ersten Musikausbildung für Kinder populär. In den Blockflötenensembles für Erwachsene überwiegen heute deutlich die weiblichen Spieler.

Aufstehen mit WT1

Zurück in die Vergangenheit. Gunskirchen machts möglich. Mit dem Projekt Autokino kann man aktuell Filme erleben, wie es zu Zeiten der Großeltern usus war. Ein besonderes Highlight der Roadmovie Serie ist dabei aber der Live Auftritt von Kabarettist Alex Kristan – im Autokabarett.

Wer unsere Charity Aktion “Lions Adventkalender” noch unterstützen möchte und dabei die Chance wahrnehmen will tolle Preise zu gewinnen, der kann auch nach dem Lockdown noch Kalender erwerben, und zwar in der Sonnenapotheke in Gunskirchen und in der Lindenapotheke in Wels!! Es gibt noch wunderschöne Motive, darunter den Tiger vom Zoo Schmiding uvm.

Lions Club Wels

Heute live – auf www.kumplgut.at!

Einschalten ;-)!

“Ich fühle mich glücklich, dass ich das schreiben kann. Dass ich hier bin. Dass ich an diesem Platz in meinem Leben angekommen bin”, schreibt Ellen und nun Elliot Page auf sozialen Medien über die Offenlegung, Transgender zu sein. Die Mitteilung hatte bereits nach 13 Stunden auf Instagram mehr als zwei Millionen Likes. Schauspielkolleginnen wie Natalie Portman, America Ferrera oder Ruby Rose zeigten in Kommentaren ihre Unterstützung. Popsängerin Miley Cyrus schrieb “Elliot ist klasse!”, Musikikone Cyndi Lauper kommentiert: “Hut ab, Elliot!” Und Hollywoodstar Julianne Moore, die morgen (3. Dezember) ihren 60er feiert, schrieb “Ich liebe dich, Elliot, und ich freue mich so für dich.” Auch der Schauspieler Mark Ruffalo gratulierte seinem Kollegen auf Twitter und lobte ihn für seine Offenheit: “Wir haben Glück, Persönlichkeiten des Öffentlichen Lebens wie Dich zu haben.” Die kanadische Tänzerin Emma Portner, mit der Page seit 2018 verheiratet ist, teilte die Mitteilung ihres Mannes auf Instagram und schrieb dazu, dass sie stolz sei. Page erlangte 2007 mit dem Film “Juno” über eine ungewollt schwangere Teengerin weltweite Berühmtheit. Der 33-Jährige bedankte sich in seiner Mitteilung bei der Trans-Community – der Gemeinschaft von Menschen, die sich nicht oder nicht nur mit dem ihnen bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht identifizieren. Die Community habe ihm Mut gemacht und arbeite unaufhörlich daran, die Welt zu einem mitfühlenderen Ort zu machen. Trotz der Freude, die er nun fühle, habe er aber auch Angst: “Ich habe Angst vor der Zudringlichkeit, dem Hass, den “Witzen” und vor Gewalt.” Die Internet Movie Database (IMDb) listet Page bereits unter dem Namen Elliot, und auch für das Streamingportal Netflix hat in Filmen und Serien wie “Juno”, “Inception” oder “The Umbrella Academy” nun der Schauspieler Elliot Page eine Hauptrolle gespielt.

"Juno"-Star Ellen Page lebt nun als Elliot Page