Kamm her - Lehrlingswettbewerb der Frisöre

Merken

Spinnen, Totenkopf und Fensterrahmen … am Kopf. Ja sie haben richtig gehört. Denn die oberösterreichischen Frisörlehrlinge haben sich in Wels gegeneinander gemessen. Und mussten dabei ein Horror Styling kreieren. Wie das dann aussieht und warum der Beruf Frisörin auf Platz 3 der beliebtesten Berufe bei Mädchen steht – wir haben die Antworten.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Desiree Reininger sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In einem Kreuzungsbereich im Gemeindegebiet von Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) ist es Samstagvormittag zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen.

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos in einem Kreuzungsbereich in Weißkirchen an der Traun

Seit Jahrzehnten begeistert er groß und klein und endlich ist er wieder da. Der Kasperl kehrt nach einer sehr langen Pause wieder zurück in den Kornspeicher. Dort hat er jetzt sogar ein eigenes Haus bekommen. Und im Kasperlhaus erlebt er mit seinen Freunden viele spannende und lustige Abenteuer.

Bad Wimsbach Naydharting: Wolfgang Danmayr zeigt beeindruckende Bilder von einer Reise des Katholischen Bildungswerks nach Namibia im Jahr 2018, Dienstag 22. Oktober 2019 um 19:30 Uhr, Pfarrkirche. Dazu gibt es beschwingte Afrikanische Lieder vom Chor The Message.

Afrika-Abend

Glück im Unglück hatte am späten Dienstagabend in Bad Wimsbach-Neydharting (Bezirk Wels-Land), als sie von der Straße abgekommen und mit dem PKW in einem Bach gelandet ist.

Auto landet bei Unfall in Bad Wimsbach-Neydharting im Wimbach

Eine größere Menge Ziegelsteine – vermutlich von einer Ziegelfertigteilwand – die auf der Voralpenstraße in Sattledt (Bezirk Wels-Land) verloren wurden, waren Dienstagmittag der Auslöser eines Einsatzes der Feuerwehr.

Feuerwehr im Einsatz: Ziegelfertigteilwand auf Voralpenstraße in Sattledt verloren

Der gebürtige Altausseer Peter Frömmel hat den Krebs besiegt. Nun erzählt er in seinem packendem Roman Leben. Nach dem Tod. eine mitreißende Geschichte.

Leben. Nach dem Tod