KIWANIS CLUB WELS hilft vor Ort in Afrika

Merken
KIWANIS hilft vor Ort in Afrika

Seit fast 50 Jahren ist der Kiwanis Club Wels in der Region Wels und international in verschiedenen Projekten tätig. Durch den persönlichen Einsatz der Club-Mitglieder werden Benefiz-Veranstaltungen durchgeführt und die jeweiligen Erlöse wohltätigen Projekten gewidmet.

Im Zentrum steht dabei die Unterstützung von hilfsbedürftigen oder auch besonders begabten Kindern. Neben vielen lokalen Projekten am Ort und in der Stadt Wels unterstützen die ehrenamtliche Organisation seit Jahrzehnten auch internationale Kinder-Hilfsprojekte, wie schon sehr lange in Indonesien und nun seit einiger Zeit auch im Sudan und Südsudan in Afrika und in Bangalore in Südindien. Im Südsudan, einem der ärmsten Länder Afrikas, besuchte vor Kurzem Past-Präsident Markus Nöttling persönlich das Straßenkinder-Projekt, um sich vom Wohlergehen der rund 60 Kinder und des Lehrerteams zu überzeugen. Durch diese Hilfe finden die Kinder eine Brücke in deren Zukunft.

So wird vor Ort geholfen und die jungen Menschen können sich in ihren Ländern mit einbringen und mithelfen. Durch persönliche Bekanntschaften und die Zusammenarbeit mit der lokalen christlichen Kirche hat sich dieses Projekt als erfolgreich und mehr als sinnvoll erwiesen. Nun werden auch weitere Pateneltern gesucht.

Nähere Informationen und Kontakt Kiwanis Club Wels, Past-Präsident Markus Nöttling, wels@kiwanis.at

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Nicole Holzhey sagt:

    👌🏽👌🏽👌🏽

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am herbstlichen Nachmittag des Allerheiligenfeiertags fand am Friedhof der Stadt Wels das traditionelle Totengedenken statt.

Totengedenken zu Allerheiligen am Friedhof der Stadt Wels

Ein Auto ist Donnerstagfrüh in Lambach (Bezirk Wels-Land) in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr konnte den in Vollbrand stehenden PKW rasch löschen.

Auto auf Parkplatz in Lambach in Vollbrand

Die Feuerwehr wurde Sonntagvormittag zu einem größeren Wasserschaden eigenen Feuerwehrhaus in Neukirchen bei Lambach (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Einsatz nach größerem Wasserschaden im Feuerwehrhaus in Neukirchen bei Lambach

Das „Brillen-Recycling“ zählt zu den erfolgreichsten internationalen Lions-Programmen.

Brillen-Recycling: Lions Club sammelt alte Brillen für fehlsichtige Menschen

Bei dem Eifersuchts-Massaker in Tirol wurde der ehemalige Goalie des Eishockeyclubs Liwest Black Wings ermordet. Florian Janny war 24 Jahre alt und machte erst am Wochenende sein Debut bei dem Neo-Verein die Adlers-Kitzbühel.   Foto: Facebook

Mordopfer: Ex-Liwest-Black-Wingstorhüter

Eine verletzte Person forderte Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW in Wels-Lichtenegg.

Verkehrsunfall zwischen zwei PKW in Wels-Lichtenegg endet glimpflich