Kleintransporter rutschte bei Sattledt von Straße und landete am Bahndamm

Merken
Kleintransporter rutschte bei Sattledt von Straße und landete am Bahndamm

Sattledt. In Sattledt (Bezirk Wels-Land) ist Donnerstagvormittag ein Kleintransporter auf der Schneefahrbahn von der Straße abgekommen und über die Straßenböschung gerutscht.

Der Kleintransporter kam bei Schneefahrbahn von der Harthauserstraße ab und rutschte in den Bereich des Bahndamms der Almtalbahn, wo das Fahrzeug zum Stillstand kam. Der nächste Zug konnte im Bahnhof Sattledt noch rechtzeitig angehalten werden. Die Feuerwehr führte die Bergung des Kleintransporters durch. Nach rund 40 Minuten konnten die Streckensperre der Almtalbahn zwischen Sattledt und Unterhart bei Sattledt, sowie die Straßensperre wieder aufgehoben werden. Verletzt wurde niemand.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Unglaublich, aber wahr, die vom Maserati Pfarrer DDr. Manfred Brandl ins Leben gerufene Landl Rallye geht heuer bereits in die 30. Runde. Jedes Jahr gibt es dabei einen Schwerpunkt. Und 2019 sind das die American Dreams – auf 4 und auch auf 2 Rädern….

Ein Kleinbrand in einem Stromverteilerschrank eines Mehrparteienwohnhauses in Wels-Lichtenegg sorgte in der Nacht auf Sonntag für einen Einsatz der Feuerwehr.

Brand im Stromverteilerkasten eines Hochhauses in Wels-Lichtenegg

Eine Begegnungszone in der gesamten Innenstadt. Das fordern die Welser Grünen. Eine Gleichstellung von Autos und Fußgängern. Im letzten Gemeinderat wurde darüber diskutiert. Die weiteren Themen auf der Tagesordnung – die Covid Wirtschaftsförderung, Gratis Nachhilfe und der Rechnungsabschluss.

Der Lockdown hat Österreich fest im Griff. Nicht davon betroffen ist jedoch der Profisport. Das heißt für Wels – es darf weiter Basketball gespielt werden. Und das in dieser Saison äußerst erfolgreich. Denn die Flyers sind aktuell Tabellenzweiter. Am Sonntag ging es nun gegen BC Vienna – und das wurde eines der kuriosesten Spiele der letzten Jahre. Nicht nur aufgrund der Geisterkulisse.

8000 Traktoren – am Weg durch Berlin. Begleitet von 14.000 wütenden Bauern. Diese Bilder der Landwirtschaftsdemo Ende letzten Jahres sind vielen noch im Kopf. Ausgehend von der Initiative „Land schafft Verbindung“. Die sich für faire Bedingungen für Landwirte einsetzt. Und jetzt auch in Wels aktiv wurde.

Vor wenigen Tagen haben wir noch den Spätsommer bei Sonnenschein und über 20 °C genießen können nun hängen dunkle Regenwolken über Wels und es hat merklich abgekühlt. Kaum hat man sich erst richtig an den Sommer gewöhnt, ist der Herbst schon wieder da Freut ihr euch schon auf den Herbst, oder hätte der Sommer ruhig noch etwas länger bleiben können? Schreibt uns doch eure Meinung in die Kommentare

Der Herbst in Wels