Raiffeisen FLYERS Wels feiern Heimsieg gegen den Meister aus Kapfenberg mit 67:58

Merken
Raiffeisen FLYERS Wels feiern Heimsieg gegen den Meister aus Kapfenberg mit 67:58

Die Kapfenberger erwischen den besseren Start in die Partie, treffen in dieser Phase vor allem von Down-Town. Nach einem Zusammenstoß müssen die Steirer auf ihren Center Marino Sarlija verzichten, Verdacht auf Seitenband-/Meniskuseinriss. Erst ein MRT wird Klarheit bringen.  Nach 13:20 zum Ende des 1. Viertels, geht es mit 27:28 in die Halbzeitpause – das 2. Viertel geht punktemäßig mit 14:8 Punkten an die Raiffeisen FLYERS.

Vor allem die US-Boys Ray, Jackson und DeLaney punkten bei den Welsern. Unterm Korb präsentieren sich die beiden zurückgekehrten BigMan Klette und Blazevic stark. Die Kapfenberg Bulls überzeugen im 3. Abschnitt, bäumen sich gegen die kämpferischen Welser auf (45:49).

Doch im letzten Viertel lassen die Hausherren keinen Zweifel mehr an ihrem Siegeswillen und bezwingen mit sehenswerten Aktionen den Meister aus Kapfenberg mit 67:58.

Beste Scorer Wels: Ray 19, Jackson 11, Blazevic 10, DeLaney 9 (10 Reb.)

Rückkehrer Tilo Klette über den Heimsieg: “Auch wenn heute nicht alles gold war, was geglänzt hat – wir haben einfach zu viele Offensivrebounds abgegeben und zu viele Fehler gemacht. Im letzten Viertel konnten wir dann überzeugen, haben sehr gut gespielt und den verdienten Heimsieg eingefahren.”

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Arnela Miskic sagt:

    👌

  2. Jörg Panagger sagt:

    👏🤗👍

  3. Bernhard Humer sagt:

    Gratulation

  4. Manfred Mayr sagt:

    👏

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der Grazer Stephan Rabitsch vom Team Felbermayr Simplon Wels verletzte sich bei einem Sturz bei der Tour of Antalya bei der Hand und musste die Rundfahrt leider frühzeitig beenden. Den Spaß und den Teamspirit hielt er trotz alledem die restlichen Tage hoch und feuerte vom Straßenrand aus seine Teamkollegen an.

Stephan Rabitsch als Groupie

Vor knapp einer halben Stunde wurde das OÖ Derby gegen die UVB Vöcklamarkt angepfiffen. So läuft der FC Wels heute auf:

FC Wels
Merken

FC Wels

zum Beitrag

Maria Himmelfahrt hat in Marchtrenk eine Tradition. Denn immer am 15 August findet der Stadt Grand Prix statt. Unter dem Motto run and fun waren wieder über 500 Teilnehmer am Start. Und wie immer hat die Sonne ihre Strahlen geschickt und es den Läufern durch die Hitze nicht leicht gemacht.

50 Jahre steht er nun bereits auf den Bühnen dieser Welt. Er hat sich dem Blues und Boogie Woogie verschrieben und hat mit seiner Liebe zur Musik sogar seine Tochter infiziert. Die steht nun bereits seit 25 Jahren mit ihm gemeinsam auf der Bühne. Die Rede ist Martin und Sabine Pyrker. Und gemeinsam mit Daniel Ecklbauer sind sie die Stars of Blues & Boogie Woogie, die den Reigen der Pop Up Konzerte in Wels eröffnen.

Wenn diese zwei Tischtennis-Vereine aufeinandertreffen – dann kann es schon einmal krachen. Wels und Wiener Neustadt. Die Funktionäre können nicht allzu gut miteinander, zudem haben die Neustädter den Welsern mit Julian Rzihauschek Österreichs größtes Nachwuchstalent abgeworben. Was wäre also eine bessere Bühne für dieses Duell – als das Europacup Viertelfinale?

In der neuen Saison der deutschen Fußball-Bundesliga könnte es nach Ansicht von Innenminister Horst Seehofer (CSU) auch wieder Spiele vor Zuschauern geben. In einem am Samstag veröffentlichten Interview für die Zeitungen der Funke Mediengruppe erklärte Seehofer, er gehe zunächst von reduzierten Zuschauerzahlen aus. Erst sollte jedoch die laufende Saison zu Ende gespielt werden. „Ich habe schon die Zuversicht im Herzen, dass wir in der neuen Saison nach und nach wieder Publikum zulassen können. Nicht sofort, nicht wie vor dem Corona-Ausbruch, aber mit reduzierten Zuschauerzahlen und so, dass die Abstände zwischen den Stadionbesuchern eingehalten werden“, sagte Seehofer.

Deutsche Bundesliga mit Zuschauern in neuer Saison denkbar
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner